Brot und Spiele

Politik - Sind Sie politisch Obdachlos?

Freitag, 15 Juni 2018

Gibt es eine politische Partei, die Sie wirklich repräsentiert? 

Wundern Sie was mit unserer Welt los ist?  Werden oder sind wir bereits verrückt? Folgende Wörter sind fast in Täglich gebraucht: Populismus, BREXIT, Immigranten, Politisch Korrektheit, Flüchtlingen, Identität, EU, Rechtsextremismus, IS Staat, Terror, Deutsche Wahlkampf, Fake-News. Ich werde diese Themen bewusst kritisch befassen und darüberschreiben, so wie es ist. Manche Themen sind für viele durchaus unangenehm, aber die sind auch für mich aber es muss und darf angesprochen werden. Fact ist, die Art, wie wir leben und kommuniziere, hat sich dramatisch verändert und ist zum teils Gefährlich, ich fürchte wir haben eine Zeitbombe geschaffen, die darauf wartet los zugehen, wenn wir nicht aufpassen. Ich möchte Ihnen selbst dazu Ihrer eigenen Gedanken anregen, erst recht, wenn Sie in Politik involviert sind.  Ich habe Quellen erwähnt um manche Argumente zu unterstützen, obwohl es ist durchaus möglich, dass die eine oder der andere es als „Fake News“ bezeichnet.
Dieses Blog soll jetzt nicht als ein Katalog von Negativen rüberkommen, aber wir müssen uns ehrlich selbst fragen „Haben wir alle tatsächlich vergessen was gesunder Menschenverstand ist?” Ich bin selbst davon überzeugt das der Antwort bei Ja liegt, und warum? Weil wir sind meistens selbst die Architekten unserer Probleme..
Kommt Euch ist nicht vor, das wir als vermeintlich Christliche Volk unser Daseins (Identität) uns selber kaputt machen werden? Wir werden gelehrt Tolerant gegenüber andere Völker zu sein aber wir sind nicht Tolerant uns selber gegenüber. Es scheint als ob wir bereit sind alles was uns identifiziert, sei es Glauben, Nationalität, Sprache oder sogar unser Land aufzugeben.

VERSCHIEBEN IN POLITIK!!! In vielen anderen Ländern wäre der Wahlkampf nicht möglich, den gerade die Deutschen erlebten. Mit einer Ausnahme bekennen sich die aussichtsreichen Parteien nicht nur zur Europäischen Union, sondern auch zu verstärkter Integration. Im neuen Bundestag wird sich, zumindest zahlreichen Plakaten nach zu urteilen, ein Megabündnis für mehr Europa versammeln. Das entspricht auch ganz der Selbstwahrnehmung eines Landes, das sich der europäischen Solidarität verschrieben hat. 

Doch es gibt Grenzen dieser Solidarität

Wer beeinflusst uns mehr, die Politiker oder die Media?
Eine wichtige Aufgabe der Regierung ist, seine Bürger und Land sicher zu halten. Das Land und seine Interessen zur verteidigen. Zuerst das Interesse der Menschen, die im Land leben nachkommen. Moment, spätestens nach Trump wissen wir das ist Nationalistisch, zumindest sagen die Politikern das. Klar die streben was Anderes vor aber in gründe genommen es ist das selber, nur halt nicht offensichtlich dargestellt.

Politik wird von den Politikern an uns angetan, stattdessen uns in den Politik Prozess einzubinden.

Zwischen der EU Kommission und Deutschland ist ein Streit über die geplante Pipeline „Nord Stream 2“ entbrannte. Herr Daniel Brössler schreibt in der Süddeutsche Zeitung 13.09.2017. „Die EU-Kommission beansprucht die Zuständigkeit für die Verhandlungen mit Russland über den Bau der Gas-Pipeline Nord Stream 2. Hier tobt eine Auseinandersetzung um eine komplizierte Rechtsfrage mit brisanter politischer Wirkung. Die EU-Kommission beansprucht die Zuständigkeit für das Vorhaben. Nach Auffassung der Bundesregierung hingegen greift nationales Recht wie schon bei Nord Stream 1. Durch diese erste Ostsee-Pipeline fließt seit 2011 Gas von Russland nach Deutschland. Vom Ausgang des Streits hängt viel ab - letztlich wohl auch, ob die neue Pipeline überhaupt gebaut werden kann. Aus Sicht der EU-Kommission schadet die Pipeline dem Aufbau einer europäischen Energieunion, die für mehr Solidarität sorgen soll.“ Deutschland muss EU-Interessen beim Gasgeschäft akzeptieren.


Immigration:

Zunächst möchte ich betonen, dass dieser Teil nicht gegen Immigranten gedacht ist. Es gibt Millionen von Einwanderern, die hart arbeiten und enorm zur Wirtschaft beitragen. Sie sind sehr mutig und haben meinen Respekt, viele von ihnen kommen allein, ohne ihre Familien, sparen ihr Geld und schicken es nach Hause. Es muss auch Humanitär Hilfe geleistet werden. Natürlich braucht man Immigration, aber es kann und meine Meinung nach auch kontrolliert sein und mit regeln, ohne dabei als Rassist abgestempelt zu werden. Was spricht dagegen? Erst recht in diesen Zeiten.

Als EU Bürger kam ich nach Deutschland in Januar 1989, ich bekam eine drei Monate Stempel in meinem Reisepass. Um länger zu bleiben, müsste ich beweisen, dass ich eine Arbeit nachgehe oder dass ich genügend Kapital habe um mich selber zu finanzieren. Nach Vorlage meinen Arbeitsvertrag und Beantragung eines Polizeiliches Führungszeugnis bekam ich eine befristete Aufenthaltserlaubnis über 5 Jahren. Nach fünf Jahre, bei wieder Vorlage eines Arbeitsvertrags sowie Mietvertrag und Polizeiführungszeugnis bekäme ich eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. War das so verkehrt damals? Habe ich mich diskriminiert gefühlt? Nein! War das Rassistisch von der deutschen Behörde? Nein! Es hat Sinn, Vernunft und Verstand.

Heute geht das gegen die EU regeln, es heißt, jeder EU Bürger darf nicht verhindert werden ohne Wenn und Aber wo innerhalb der EU er/sie ansässig ist, sich frei bewegen innerhalb der EU, egal welche Status den EU Bürger hat, das beinhaltet auch eine Familie der an Sozialhilfe lebt der zu eine andere EU Land umziehen möchten da dort bekommen die mehr soziale Leistung als in ihr Heimatland. Polizeiliches Führungszeugnisse werden natürlich auch nicht verlang. Wenn ein Land jedoch Immigration oder Ihrer Grenze kontrollieren möchten, wird als fremdenfeindlich dargestellt.

Nun in der Lage der Union in Brüssels am 13.09.2017, zwei Jahre später, der MEP Herr Manfred Weber (CSU) sprach zu der EU Parlament in Strasbourg,wir müssen unseren Grenzen von illegale Immigranten aber nicht durch Mauern schützen Unsere Werte, Traditionen müssen respektiert werden, wenn nicht, müssen sie Europa verlassen. Nun ich frage Euch, ist das auch fremdenfeindlich, Populismus? oder verständlich?  Grenzen schützen? Kommt etwas zu spät diese Aussage?

Lassen Sie uns das Beispiel Brexit nehmen, da Immigration hier eines Großes Thema war. Mit etwas gesunder Menschenverstand und etwas Wirtschaftliche wissen setzen  wir hier ein. Die Bevölkerungsdichte des Vereinigten Königreichs beträgt 246 Personen pro km². Damit ist das Vereinigte Königreich das drittgrößte Land in der EU, wobei die Niederlande die Nummer eins mit einer Dichte von 395 Personen pro km² nehmen. Das Vereinigte Königreich ist neun Mal dichter als die USA, die eine Dichte von nur 27 Personen pro km² hat. So was ist eine Konsequenz davon? Sehr dichte Populationen belasten Ressourcen wie Nahrung und Wasser. Sie belasten auch soziale Dienste und Gesundheitswesen, zum Beispiel Großbritannien hat in 2016 verschiedene Europäische Länder 675 Millionen Euro in Rechnung gestellt für Medizinische Leistungen und Behandlungen an EU Bürgern. Die haben bislang bereits 50 Millionen bezahlt bekommen. Was ist mit Deutschland? auch hier, werden die Vergütung des Arztes und die Medikamente zuerst übernommen. Später werden die erbrachte Leistung und Behandlung an der ausländischen Krankenkasse abgerechnet. Davon merken weder Arzt noch Patient etwas. Wie viele Millionen von Euros haben Deutschland in 2016/17 an die EU Länder in Rechnung gestellt für Medizinische Leistungen und Behandlungen an EU Bürgern? Was hat Deutschland bisher bezahlt bekommen? Das wird hier von der „Otto Normal“ Bürger verschweigen. Wo bleibt auch hier das investigative Journalismus?  Oder es ist gewollt das wir nicht anfangen vieles infrage zu stellen.

Sehr dichte Populationen verursachen Wohnungsengpässe und führen oft zur Entwicklung von Shanty-Städten oder alternativ zu vielen Hochhaus-Wohnungen. Dichte Populationen erhöhen Lärm und Luftverschmutzung, da es eine Menge menschliche Aktivität gibt. Sie erhöhen auch die Stauung als Folge der Masse der Menschen mit Autos. Was sagt den Politikern jedes Wahl Jahr: „Wir brauchen mehrere Sozial Wohnungen, auch Wohnungen die geleistet werden können. Wir brauchen mehrere Krankenschwestern, Ärzte, Lehrer, Schulen, Polizei. Fahrverbote für Diesel Autos in Städte wie Stuttgart, Hamburg. Stauung Kosten für Autos in London Etc... Alles für das Klima. Kling das vertraut? Ferner eine viel Zahl von Arbeitern, zwingt niedrig Löhne. Politikern meckern auch über Lohn Dumping, oder Mindesten Löhne, gerechte Bezahlung etc. 

In Februar 2016, der Britisches Prime Minister David Cameron ging nach Brüssels um fünf Sachverhalte durch zu bekommen, um eine Referendum zu vermeiden, die er der Britisches Volk versprochen hat, falls er das nicht bekommt was er suchte. Eine für ihm und sein Land wichtige Thema war der Sogenannten "Sozialfürsorge-Tourismus". Das heißt EU-Bürger die nach der UK geht und da zu bleiben mit Freunde und Familie nur um Sozial Leistung und Kindergeld zu kassieren, als es mehr ist als sie in ihr Heimatland bekommen werden. Ferner manche Leute erhielten auch Kindergeld, obwohl ihre Kinder nicht mit ihnen lebten sondern in ihr Heimatland. David Cameron wollte das diese Sozial Tourismus endlich aufhört. Er schlägt dem Brüssel Parlament vor, dass wenn einem polnischen Staatsbürger nach der UK /Deutschland etc. geht und beantragt Soziale Leistung dann sollte er/sie, die gleiche Leistung bekommen als ob er in Polen lebte. Polen war sofort dagegen. Der Präsident der Europäische Parlament Martin Schülz, sagte Cameron persönlich bevor, dass seine Neuverhandlungsabkommen würde von den Abgeordneten aufgerissen werden, wenn die EU-Staats- und Regierungschefs Großbritannien zugestimmt hätten Großbritannien die Migranten Leistungen zu kurzen. In einer außerordentlichen Intervention sagte der deutsche Sozialist Martin Schulz, dass das Parlament bereit sei, die Pläne des Premierministers zu bekämpfen.

Zu Beginn des Gipfels in Brüssel erinnerte Herr Schulz die Mitgliedsstaaten daran, dass die Abgeordneten die Vollmacht hätten, einem Veto einzulegen an alles was die EU-Bürger diskriminiert. In einer aggressiven Ansprache hat er auch die Tugenden einer immer engeren Vereinigung Union gepriesen und es sei ausgeschlossen den Vertrag zu ändern und sagte, es würde eine „Pandora-Kiste“ öffnen.

Wir Europäer müssen mehr denn je zusammenhalten. Falls wir unsere Wege Trennen, unter der Illusion, die feinste Stunde des Nationalstaates angekommen ist, sollten wir keinen Fehler über die Konsequenzen machen.“

Als der Britische Premierminister David Cameron in Brüssel war, wegen Reformen und Änderungen innerhalb der EU, erst recht in der Flüchtlingspolitik. Er wollte Flüchtlingscamps außerhalb der EU einrichten damit der EU erst dort kontrollieren und von dort aus in der EU verteilen.um das gefährliche Überquere stoppen und des Meeres und gleichzeitig zu stoppen, Geld in die Taschen von Menschenschlepper. Cameron traf auf geschlossen EU Ohren. Immigration und der Flüchtlingspolitik von der EU. geführt von Merkel war der Hauptgrund warum wenig später, als der strömen von Menschen innerhalb der EU drastischer bekam, das in Juni 2016 einem Referendum in Großbritannien stattfand um Großbritanniens Zugehörigkeiten in der EU.

Was danach in Oktober 2016 in Deutschland passiert war, war Doppelzüngigkeit von feinsten. Die deutsche Regierung hat den Gesetzentwurf vorgelegt, der die EU-Migranten davon abhalten würde, für fünf Jahre nach dem Eintritt in das Land Soziale Leistungen zu bekommen. Die Grünen und die Linke waren gegen den Gesetzentwurf, aber es ging durch.

Frau Andrea Nahles, SPD, ein Mitglied Merkels Koalitionsregierung, hat an der Gesetzgebung gearbeitet, nachdem das Bundesgericht entschieden hatte, dass Migranten können nach sechs Monaten soziale Leistungen beantragen konnten.

Frau Nahles, die damaligen Arbeitsminister, sagte, dass das Urteil des Gerichts nur den "Sozialfürsorge-Tourismus" ermutigen würde, der für die 130 000 EU-Bürger, die derzeit für die Sozialhilfe registriert sind, jährlich rund 800 Millionen Euro ausgegeben wird. Ferner sagte Andrea Nahles, eine finanzielle Überlastung stehen die Deutsche gegenüber infolge des Systems. In Juni erhielten 450.000 Menschen aus den 27 anderen EU-Ländern in Deutschland Sozialleistungen, mit 135.000 Antragstellern aus Bulgarien und Rumänien. Laut deutscher Medien, viele EU-Migranten, um mit Freunden oder Familie zu bleiben, um erst nach einem halben Jahr Leistungen zu beanspruchen. Arbeitslose Migranten erhalten nun nur noch vier Wochen Notfallhilfe und ein Darlehen zur Finanzierung ihrer Rückkehr in ihr Heimatland. Der vorgeschlagene Gesetzentwurf ging weiter als David Camerons Vor-Brexit-Vorschlag eines vierjährigen Verbots für EU-Bürger, die das "Sozialhilfe in Großbritannien beantragen, um den "Sozialfürsorge-Tourismus" abzuschrecken. Ein paar Monate zuvor, MARTIN SCHÜLZ ging vehement dagegen, dass es die EU-Bürger diskriminiert.

Schwere Kriminelle dürfen ohne weiteres sich innerhalb der EU frei bewegen, sogar, eine EU Migrant der in Deutschland lebt wird wegen eine schweres vorgehen verurteilt zum Gefängnis. Selbst er darf nicht von Deutschland ausgewiesen werden. Das wird hier von der „Otto Normal“ Bürger verschweigen. Wo bleibt hier auch das Journalismus?

Freie Bewegung innerhalb Europa hat eigentlich immer gegeben, es war nur nötig gewissen Kriterien zur erfüllen, wenn man länger in einen EU Land bleiben wollten. Solange Du von eine EU Land kommst,und ausgestattet bist mit Arbeit und Wohnung und nicht Kriminelle bist, dann stand nichts in Wege, nach fünf Jahre seine unbefristete Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Denke darüber bitte nach, was besser ist, kontrollierte oder unkontrollierte Zuwanderung. Ich selber hatte auch keine Probleme damals nach Deutschland zu kommen, auch nicht meine beiden Geschwister nach Spanien auszuwandern. Es hat funktioniert, warum ändern etwas was gut funktioniert und sorgt für den Wohl andere Leute? Werden wir darüber gefragt von unseren Regierungen? 


Flüchtlingen.

Es ist selbstverständlich, dass wir die Flüchtlinge von Kriegsgebiete oder von Länder wo die aufgrund Religion etc. verfolgt wird helfen und unterstützen in alle sozialen Bereichen bis die sicher zurückkönnen. Wir dürfen nicht einfach den Flüchtlingen zu einer vor programmierten Krise werden, wenn eine wie Frau Merkel einfach sagte in 2015 Grenzen sind offen, „Wir schaffen das“. Nicht nur ist das sehr fahrlässig in den Heutigen Zeit, wenn IS etc.… uns EU Bürgern bekämpft uns mit Bomben, Autos, LKW’s, Messern, Kolesnikows und Internet wo unsere hier aufgewachsenen Muslimen und nicht Muslemische Bürgern werden für den sogenannten IS Staat radikalisiert worden und übten und organisieren Anschläge innerhalb der EU. Selbst der IS haben Homers Geschichte von der Trojanisches Pferd gelesen. Frau Merkel hat offenbar nicht gedacht das der IS Trojanisches Pferd könnte ein Teil der Flüchtlinge sein. Sie benutze Ihre Macht Position aus und sprach nicht nur für Deutschland aber für die ganze EU und dadurch hat Sie der EU nur in Gefahr gebracht. Frau Merkel wir haben 2018 und haben das immer noch nicht Geschäft! 

Der EU ist aber gespalten und Sie sind teils verantwortlich!

Einige EU Ländern wie, Ungarn, Slowenien, Tschechien und Polen die gegen die gegen die forcierte Aufteilung von Flüchtlingen den EU Parlament sind oder auch gegenüber die möchten freie Bewegung für alle EU Bürgern. 

Ungarn als Katholisches Land haben die Meinung das, die Flüchtlingen nicht integrieren werden und das Land aufteilen. 

Dänemark möchte künftig Soldaten an der Grenze zu Deutschland einsetzen, um die Polizei zu entlasten. Schon 2016 hatte das skandinavische Land die Grenzkontrollen wiedereingeführt. Auch bei der Bewachung jüdischer Einrichtungen sollen Soldaten helfen. Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) kritisierte den Beschluss in der dänisch sprachigen Zeitung „Flensborg Avis“ als großen Fehler. „Ich bin sprachlos“, sagte sie. „Bewaffnete Soldaten an der Grenze sind kein Bild, dass wir uns wünschen.“ Stattdessen solle die dänische Regierung prüfen, ob die Grenzkontrollen angesichts der stark gesunkenen Flüchtlingszahlen noch nötig seien. Dänemark hatte die Kontrollen im Januar 2016 eingeführt. 

Das Frankreich seit ein paar Jahre Soldaten an seine Grenzen einsetzen geht das unten. 

Italien hat seine Grenzen zu Flüchtlingen geschlossen und möchten ehe Flüchtlingen zurück senden als aufzunehmen, sehe das Schiff „Aquarius“, etwas 600 Flüchtlingen an Bord, sind nun nach Spanien gebracht. Frage, wie langen wollen Spanien das machen? Besser noch wie lange wollen die Bevölkerung von der EU das mitmachen? 

Frau Merkel, denken Sie daran was sie in 2003 gesagt haben, Sie wollten Begrenzung von Zuwanderung, "Alles andere wird keine Akzeptanz in der Bevölkerung bringen." 

Obwohl einige Asylsuchender und Bewerbern waren in solche Anschläge involviert, sollten wir nicht den Fehler machen die Flüchtlingen zu kategorisieren als Terroristen und Kriminelleund obwohl sehr vielen friedlich sind, es sind immer wieder einige, hauptsächlich Männer die kommen nach Europa, um ein neues Leben zu beginnen, aber leider bringen sie ihr altes Leben mit! 

Bei altes Leben meine ich die ganzen Alt Konflikten von zu Hause, Die Eritreer hassen die Somalier, die Somalier hassen die Afghanen und sie wiederum sprechen nicht mit den Libyern und es geht so weiter und hier in Europa machen sie weiter mit ihren Konflikten.

Werden Sie Ihr Haus Tür öffnen um Fremde rein zu lassen, ohne zu überprüfen wer die sind? Deutschland ist meine Heimat!  Ist die Regierung nicht verantwortlich für die Sicherheit der Menschen? 

Ja nochmals die Angst begleitet mir, wenn ich mit der Straßenbahn fahren, ins Flugzeug steigen, selbst in Bahnhöfe und Flughafen oder Konzerthallen, Weihnachtsmärkte etc. Der andere Abend bin ich unter eine Unterführung gelaufen und da kam mir einer Muslime mit Vollbart und in seine Tracht entgegen und ich habe schon meine Gedanken gehabt und mir war trotzdem unwohl obwohl er harmlos war und wollte wie ich nur nach Hause. Ich möchte die Regierung sagen ich hasse es, wenn mir so geht’s auch wenn ich der eine oder der andere negative Gedanken habe, die einige gute Macher als Fremdenfeindlich bezeichne werden, obwohl ich selber nicht in Deutschland aufgewachsen bin. Die Regierung ist dafür verantwortlich, dass ich und Millionen andere so denken. 

Wenn man bedenkt das selbst einen Asylbewerber, die nach eine Gefängnis Strafe abgeleistet hat, darf nicht abgeschoben werden, wenn seine Asylverfahren noch läuft, bzw. nicht abgeschlossen ist. Warum gehen unsere Politiker so vor? Die Regierung und die EU haben leider vielen extrem rechtsorientierten Menschen eine Plattform gegeben.

Warum fühle ich mich so? Früher ging es mir persönlich nicht so, obwohl wir Europäer hatten mit die IRA, ETA, RAF und eines „Kaltes Krieges“ zur tun gehabt. Ich kann mich aber bremsen und beherrschen so dass ich nicht gerät in was wirklich ist zu bezeichnen als Rechts Extremismus aber ich kann nicht für andere sprechen.

„Durch die Flüchtlingskrise und die Hunderttausende von Migranten sei es zu einer erheblichen Verschärfung der Soziale Problemen in Deutschland gekommen“ so Frau Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende und Spitzen Kandidatin von „Die Linken“. Dadurch haben sich leider viele Problemen verschärft, die es vorher schon gab. Viele Menschen fühlen sich doch seit Jahren von der Politik im Stich gelassen. Immer wieder wurde es Ihnen erzählt es sei Kein Geld da. In der Flüchtlingskrise erleben sie., dass Geld da ist, wenn die Politik es will. Das macht viele zu Recht wütend, aber sie sollten den Politikern vorwerfen das Sie jahrelang belogen haben.
Quelle:  Epoch Times 09.09.2017

Was auch hier geändert hat ist die Kriminalität. Leider ein Blick in die Details der Statistik zeigt, dass Gewaltkriminalität durch Zuwanderung massiv steigt. Bayern ist im ersten Halbjahr 2017 die Zahl der Vergewaltigungsfälle um 50 Prozent gestiegen. Im ersten Halbjahr 2017 ermittelte die Polizei 222 Vergewaltigungen mehr als im Vergleichszeitraum 2016. Das entspricht einer Gesamt-Zunahme von fast 50 Prozent. Die Zahlen gab Innenminister Herrmann im bayerischen Kabinett bekannt. Von den 685 Vergewaltigungsfällen wurden 126 von Zuwanderern begangen, im vergangenen Jahr waren es noch 60 gewesen. Nicht zu „Zuwanderern“ zählen anerkannte Asylbewerber. Wieviele Taten davon innerhalb von Asylunterkünften gezählt wurden, konnte das Innenministerium nicht sagen.
Was der Minister nicht sagte ist, wie sich die Kriminalität entwickelt hat, zeigt detailliert die Polizeiliche Kriminalstatistik „Oberbayern Nord“, also in den Landkreisen nördlich Münchens. Danach waren 11,7 % aller ermittelten Tatverdächtigen Zuwanderer. Unter den Begriff „Zuwanderer“ werden neben Asylbewerbern Personen gerechnet, die nach Abschluss des Asylverfahrens nicht abgeschoben werden können (Duldung), sowie Kontingentsflüchtlinge und alle sich sonst illegal in Deutschland aufhaltenden Personen. Nicht zu Zuwanderern zählen anerkannte Asylbewerber. (Zu der seltsamen Definition, dass Asylbewerber nicht zu „Zuwanderern zählen“ folgender Gesamtüberblick über die bundesweite Entwicklung:
Der Anteil der Zuwanderer an der Gesamtkriminalität lag im Jahr 2015 noch bei 7,0 %. Insgesamt leben in „Oberbayern Nord“ 1,5 Millionen Menschen; darunter 4.430 tatverdächtige „Zuwanderer“. Rund 0,3 Prozent der Bevölkerung sind also für 11,7 Prozent der Straftaten zuständig; dabei wurden ausländerechtliche Verstöße bereits herausgerechnet. Den größten Anteil an den Straftaten durch Zuwanderer machen Rohheit- und dabei insbesondere die Körperverletzungsdelikte aus. So stieg die Zahl der Vergewaltigungsfälle um 82,9 %. 2.241 Personen wurden im Jahr 2016 Opfer von Straftaten durch Zuwanderer. Im Vorjahr wurden hier noch 961 Opfer registriert. Die Zahl deutscher Opfer stieg von 264 auf 551 allein in diesem Berichtsbereich.
Dieses Bild dürfte sich so ähnlich in Deutschland wiederholen. Unverständlich ist es, wie die ARD zu folgender Aussage kommt: Ein Blick in die polizeiliche Kriminalstatistik zeigt: Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche. Ein Überblick über Fakten und Zahlen.“

Häufig wird angeführt, dass auch junge Deutsche häufiger kriminell werden, insbesondere junge Männer. Deshalb sei die Zunahme der Kriminalität dadurch zu erklären, dass junge Männer häufige straffällig werden als ältere Frauen.
Aber auch dies erklärt den dramatischen Anstieg der Kriminalität durch Zuwanderer nicht. Bereinigt nach Alter und Geschlecht (d.h. bei gleicher Altersstruktur wie Asylbewerber) ist die Kriminalrate der Deutschen tatsächlich geschlechtsspezifisch ausgeprägt und beträgt 4,7% bei Männern und nur 1,2% bei Frauen: Männer sind also grob gerechnet dreieinhalb Mal öfter tatverdächtig.

Bei Asylbewerbern sind 39,3% die Männer tatverdächtig, 13,7% bei Frauen. Ca. 70% der Asylbewerber sind Männer. Damit stellt sich die Frage, warum deren Einwanderung hingenommen wird. Das Bild der dramatisch hohen Kriminalitätsrate von „Zuwanderern“ ist damit geschlechtsspezifisch zu erklären. Auch mit der häufig benutzen Diskriminierung junger deutscher Männer klappt es nicht so: Von deutschen Männern zwischen 20 und 30, also in etwa der Altersgruppe der Zuwanderer sind ca. 6,5% tatverdächtig, von deutschen Frauen sind weniger als 1% tatverdächtig
Der Bericht der Polizei Nord-Oberbayerns dazu unmissverständlich: „Unter den 2016 im Präsidialbereich ermittelten Tatverdächtigen (ohne AufenthG bzw. AsylVfG) waren 10.864 Nichtdeutsche. Das sind +19,1% mehr als im Vorjahr (1.742 Personen). Im Jahr 2016 betrug der Ausländeranteil an den Tatverdächtigen 36,2 % und ist somit gegenüber 2015 um 3,8 % gestiegen, dem bislang höchsten Wert.“
Dabei gibt es erhebliche Unterscheide nach Nationalitäten. Laut polizeilicher Kriminalstatistik auf Bundesebene werden nach neuesten Zahlen 90 % aller zugewanderte Algerier und 75% aller zugewanderten Marokkaner tatverdächtig. Einen Überblick über die importierte Kriminalität gibt Autor Jochen Renz:  https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/wenig-bekannte-fakten-zur-auslaenderkriminalitaet-in-deutschland/

Faktencheck ZDF-Slomka: Wie kriminell sind Zuwanderer wirklich?
Von Jochen Renz  Fr, 8. September 2017, Tichys Einblick.

Bei Marietta Slomka in “Wie geht’s, Deutschland" im ZDF am 5. September wurden Daten gezeigt, wonach laut Polizeilicher Kriminalstatistik nur 8,6% aller Tatverdächtigen im Jahr 2016 Zuwanderer waren. Wir kommen zu einer völlig anderen Bewertung.
Nur 8,6% der Tatverdächtigen im Jahr 2016 sind also laut Polizeilicher Kriminalstatistik Zuwanderer. Was bedeutet diese Zahl, was will uns das ZDF damit sagen? Vermutlich, dass es ja nicht einmal 10% der Tatverdächtigen sind, man also überhaupt nicht verstehen kann, was die ganze Aufregung der AfD überhaupt soll. Nun ja, 8,6% der Tatverdächtigen sind immerhin 174.438 Tatverdächtige. Jeder einzelne davon wird mindestens einer Straftat verdächtigt, da jeder Tatverdächtige in der Statistik nur einmal zählt, unabhängig von der Anzahl der Straftaten, die er oder sie begangen hat. Es wurden also vermutlich mindestens ebenso viele Straftaten begangen, wahrscheinlich mit einer ähnlich hohen Anzahl von Opfern. Jedes einzelne Opfer empfindet sich sicherlich als ein Opfer zu viel.

Trotz der hohen absoluten Zahl an Tatverdächtigen war die Reaktion von Frau Weidel nicht konsequent. Die einzige mögliche Antwort auf solche Fakten ist nämlich die Gegenfrage: “Wie hoch ist denn der Anteil von Zuwanderern an der Bevölkerung? Wie groß ist diese sogenannte Gruppe der Zuwanderer?” Ohne diese Zusatzinformation ist die Zahl von 8,6% ziemlich bedeutungslos, abgesehen davon, dass sie natürlich keinen Widerspruch zu Weidels Zahlen darstellt. Es macht aber einen großen Unterschied, ob die Zuwanderer zum Beispiel 10% der Bevölkerung ausmachen oder nur 1%. Wenn nämlich eine Gruppe die nur 1% der Bevölkerung ausmacht, 8,6% der Tatverdächtigen stellt, dann ist dies in der Tat sehr bedenklich und die AfD würde dies zu Recht thematisieren.

Diffuse Benutzung des Wortes Zuwanderer durch das ZDF

Wir werden uns im Folgenden die Gruppe der sogenannten “Zuwanderer“ einmal genauer anschauen und untersuchen, wie groß diese Gruppe ist. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik besteht die Gruppe der Zuwanderer aus Personen mit folgendem Aufenthaltsstatus (dies wurde im ZDF auch explizit erwähnt, allerdings ohne die konkreten Zahlen:
Asylbewerber (137.385 Tatverdächtige im Jahr 2016)
Duldung (15.842 Tatverdächtige im Jahr 2016)
Kontingentflüchtling/Bürgerkriegsflüchtling (2.610 Tatverdächtige im Jahr 2016)
unerlaubter Aufenthalt (18.601 Tatverdächtige im Jahr 2016)
Asylbewerber sind Personen, über deren Asylantrag noch entschieden wird, unter Duldung fallen zumeist abgelehnte Asylbewerber. Asylbewerber, die einen positiven Asylbescheid bekommen haben, dies ist derzeit die große Mehrheit, sind also nicht mit dabei in der Gruppe der Zuwanderer. Man fragt sich daher, wieso ausgerechnet diese Gruppe “Zuwanderer“ genannt wird? Personen mit unerlaubtem Aufenthalt sind ausreisepflichtig, geduldete Personen auch, Kontingentflüchtlinge und Bürgerkriegsflüchtlinge ebenfalls, sobald der Fluchtgrund entfällt. Bei Asylbewerbern ist es noch nicht entschieden, ob sie ausreisen müssen oder bleiben dürfen. Intuitiv würde man sich sicher etwas anderes unter der Gruppe der Zuwanderer vorstellen. In der Soziologie sind Zuwanderer alle Personen, die zu einem früheren Zeitpunkt in Deutschland nicht heimisch waren. Dies würde also eher der Gruppe aller Nichtdeutschen (2016 insgesamt 10,04 Millionen Personen) sowie aller Deutschen mit Migrationshintergrund (2015 insgesamt 9,35 Millionen Personen) entsprechen. Aber heute werden in Deutschland Zuwanderer auch solche genannt, deren Rechtsstatus eigentlich das Gegenteil nahelegt. So wird zunächst sprachlich, später faktisch, geltende Rechtslage ausgehöhlt.
Veränderung der Kriminalität durch die Migrationskrise
Unabhängig von der irreführenden Bezeichnung dieser Gruppe, die eigentlich nicht viel mit Zuwanderung zu tun hat, untersuchen wir nun, wie groß diese Gruppe ist. Dafür verwenden wir die offizielle Bevölkerungsstatistik, die detailliert aufschlüsselt, wie sich die Bevölkerung am 31.12. eines jeweiligen Jahres zusammensetzt. Es gibt dort Informationen über Staatsangehörigkeit, Alter, Familienstand, Aufenthaltsdauer, Aufenthaltsstatus und vieles mehr. Wir interessieren uns dabei für die Anzahl der Personen mit bestimmtem Aufenthaltsstatus, aufgelistet in Tabelle 11 der Statistik über die Ausländische Bevölkerung in Deutschland [3]. Um die Anzahl jeweiliger Personen im Jahr 2016 besser abzuschätzen, nehmen wir den Mittelwert der Daten vom 31.12.2015 und vom 31.12.2016:
Asylbewerber: 350.040 (31.12.2015), 522.915 (31.12.2016). Mittelwert: 436.478 Personen
Duldung: 156.264 (31.12.2015), 154.780 (31.12.2016). Mittelwert: 155.522 Personen
Kontingentflüchtling/Bürgerkriegsflüchtling: keine Angaben
unerlaubter Aufenthalt: keine eindeutigen Angaben.
Eine statistische Inkonsistenz nach der anderen
Asylbewerber sind unter dem Aufenthaltsstatus “Aufenthaltsgestattung“ aufgeführt. Erstaunlich ist, dass die Gruppe der Geduldeten von 2015 auf 2016 abnimmt. Werden also keine Asylbewerber abgelehnt? Zu Kontingentflüchtlingen und Bürgerkriegsflüchtlingen finden sich in der Bevölkerungsstatistik keine Angaben. Laut Wikipedia ist diese Gruppe zahlenmäßig aber relativ klein [6]. Ebenso ist unklar, welche Kategorie in der Bevölkerungsstatistik unerlaubtem Aufenthalt entspricht. Es gibt zwar die Kategorie “Ohne Aufenthaltstitel, Duldung, oder Gestattung“, diese enthält jedoch sehr inkonsistente Zahlen, nämlich 2015 über 3 Millionen und 2016 knapp unter 500.000. Wir beschränken uns daher auf Asylbewerber und Geduldete, da diese in der Bevölkerungsstatistik eindeutig angegeben sind. Diese stellen 88% der Tatverdächtigen der Gruppe der “Zuwanderer“.
Importierte Kriminalität - neue Fakten zur Ausländerkriminalität in Deutschland

Demzufolge sind also von 155.522 Geduldeten 15.842 Tatverdächtige, d.h. 10,19% der Geduldeten waren im Jahr 2016 Tatverdächtige.

Unter Asylbewerbern sind die Zahlen noch wesentlich höher. So sind von 436.478 Asylbewerbern 137.385 Tatverdächtige, d.h.:
31,48% der Asylbewerber waren im Jahr 2016 Tatverdächtige.
Dies beinhaltet nur Straftaten ohne Verstöße gegen das Ausländerrecht, und ohne illegalen Aufenthalt oder illegale Einreise (Kategorie 890000 in der Polizeilichen Kriminalstatistik). Zum Vergleich: 1,91% der Deutschen waren 2016 Tatverdächtige und 6.44% der Nichtdeutschen [8].
Asylbewerber sind also 16,5-mal so häufig tatverdächtig wie Deutsche. Asylbewerber und Geduldete stellen 0.71% der Bevölkerung, aber 7,6% der Tatverdächtigen.

Schlüsselt man die Straftaten weiter auf nach verschiedenen Straftatbeständen, so stellt diese Gruppe, die nur 0.71% der Bevölkerung ausmacht, 11,3% der Tatverdächtigen von Straftaten gegen das Leben, 9,4% von Straftaten gegen sexuelle Selbstbestimmung, 9,3% bei Rohheitsdelikten, 12,6% bei einfachem Diebstahl, 11,6% bei schwerem Diebstahl, 7,9% bei Vermögens- und Fälschungsdelikten, 4,8% bei sonstigen Straftatbeständen (StGB) und 5,5% bei Rauschgiftdelikten.

Wie in der Polizeilichen Kriminalstatistik diskutiert [1] stellt dies nur das offizielle Hellfeld dar, d.h., die Tatverdächtigen die von der Polizei ermittelt werden konnten. Das Dunkelfeld, also die nicht aufgeklärten Straftaten und Straftäter sind darin noch nicht enthalten.

Leider ist trotz dieses Faktenchecks die Frage noch nicht geklärt, wie kriminell Zuwanderer sind, da die untersuchte Gruppe nur eine Teilmenge des zu berücksichtigenden Personenkreises enthält. Dies wird auch explizit in der Polizeilichen Kriminalstatistik erwähnt.

Weiterführende Fakten, um diese Frage zu beantworten, finden sich in früheren Artikeln zum Thema Ausländerkriminalität, die auf Tichys Einblick erschienen sind [6,7,8,9]. Hervorzuheben ist dabei die Beobachtung, dass sich die Kriminalität in den letzten Jahren massiv verändert hat. So gibt es eine gewaltige Verschiebung von Tatverdächtigen, weg von Deutschen und von Nichtflüchtlingsländern und hin zu Flüchtlingsländern. Die Gesamtzahl Tatverdächtiger blieb dabei nahezu identisch. Außerdem fiel die Kriminalrate, d.h. die relative Anzahl von Tatverdächtigen bei Deutschen und aus Nichtflüchtlingsländern über alle Straftatskategorien mit Ausnahme von Rauschgiftkriminalität nimmt stark ab, während sie bei Tatverdächtigen aus Flüchtlingsländern in allen Kategorien sehr stark anstieg [6]. Interessant ist auch eine Analyse, bei der die Kriminalräten unterschiedlicher Herkunftsländer untersucht werden, mit Hilfe derer sich einige der oft genannten Erklärungsversuche für eine höhere Ausländerkriminalität widerlegen lassen. Was war der Bilanz des Friedens von Silvester in 2017 Europaweit? Sehe hier dazu siehe meinen Artikel auf der anderen Seite, die die gleiche Frage wie Titel hatte.


Quellen und Referenzen
6. Jochen Renz, “Veränderung der Kriminalität durch die Migrationskrise”, Tichys Einblick, 21. August 2017
7. Jochen Renz, “Wenig bekannte Fakten zur Ausländerkriminalität in Deutschland“, Tichys Einblick, 4. Juli 2017
 9. Roland Tichy, “Ausländerkriminalität: Die Gewaltspirale dreht sich“, Tichys Einblick, 22. Mai 2017


Politische KORREKTHEIT
Sollten wir als nächste anfordern „The White House“ umzubenennen?
Happy Christmas wurden bereits durch Happy Holidays ersetzt. Donald Trump sagte in Dezember 2017, “Ich habe es in Ordnung gemacht wieder Happy Christmas zu sagen.“
  
Politische Korrektheit ist die Idee, dass jeder darauf achten muss, eine neutrale Sprache zu verwenden oder sich so zu verhalten, um der Vermeidung eine bestimmte Gruppe von Menschen zu marginalisieren oder beleidigen.
Ist der Gebrauch von Politisch Korrektheit heute weit übertrieben? Wissen wir was wir noch denken oder sogar sagen dürfen ohne als zum Beispiel al Rassist zu Unrecht beschimpf zu werden oder jemanden verärgern?
„Politisch korrekt zu sein, bedeutet sich ständig zu entschuldigen.“
Unsere Verfassung garantiert jedem Bürger, seine Meinung ob es in Wort, Schrift und Bild frei äußern zu dürfen, schließlich heißt es im Artikel 5, Absatz III des Grundgesetzes: „Eine Zensur findet nicht statt.“ Doch warum lassen sich die Menschen eigentlich all diese gedankliche Bevormundung gefallen?
Natürlich müssen wir vorsichtig sein, was wir sagen, um die Leute nicht zu beleidigen. Denn politisch korrekt zu sein, bedeutet auch: Chinesische Menschen nicht als Schlitzaugen zu bezeichnen, wie EU-Kommissar Günther Oettinger es getan hat. Weil das ein Schimpfwort ist, von dem sich Chinesen herabgewürdigt fühlen, oder wie Alexander Gauland den Fußballer Jérôme Boateng nicht neben sich als Nachbar haben will.
Aber, wir sind durchaus über Bord gegangen mit Politische Korrektheit, aber wenn wir es in Frage stelle bekommt unserem Gedankengut dargestellt als Populistisch oder sogar rechtsradikale wie es viele Leute es gerne sieht und selbst nicht wissen wann Sie den Schlussstrich zieht müssen und so um die wenigen zu befriedigen, wird die Mehrheit ignoriert. Es sind Leute wie die, die unsere Gesellschaft gefährden. Es muss aber klar sein das nicht jedem, der gerne Fleisch isst,ist Tierschutz egal!
Es gibt Bedenken bezüglich zu viel politischer Korrektheit in der Gesellschaft. Der Medientheoretiker Norbert Bolz sagte: Seit Jahrzehnten dominierten die Linksintellektuellen den Diskurs, sie hätten „das ausgeprägt, was wir Political Correctness nennen“.
Unter dem Einfluss von Political Correctness und Tabus entstand in der Bundesrepublik ein alternativloses politisches und intellektuelles Klima, das der Philosoph Peter Sloterdijk folgendermaßen beschreibt: „Ob einer sich zur Sozialdemokratie bekennt oder nicht, spielt schon längst keine Rolle mehr, weil es Nicht-Sozialdemokraten bei uns gar nicht geben kann, die Gesellschaft ist per se strukturell sozialdemokratisch, und wer es nicht ist, der ist entweder im Irrenhaus oder im Ausland. Es gibt keine ernsthafte Alternative dazu.“
Politische Korrektheit hat sich über den gesunden Menschenverstand gestellt. Es wird versucht allen recht zu machen, wenn es nicht möglich ist oder überhaupt nötig ist. Alles was zum gesunder Menschenverstand gehört wird einfach über Bord geworfen.
Hier sind einige Beispiele aus Deutschland, Großbritannien und USA, von Menschen, die darauf achten, die Sprache nicht so zu benutzen, dass sie eine bestimmte Gruppe von Menschen beleidigt. Wer sind diese Menschen? Es sind Politiker und Pädagogen, Sozialarbeiter und Publizisten, Feministen und Akademiker (die sich mit postmodernen Disziplinen wie Identitäts-, Gender- und Drittwelt-Studien beschäftigen), Gewerkschafter und Theologen, Parteiprogrammatiker und Beauftragte aller Art, die als Anwälte von Frauen und Minderheiten agieren.

Deutschland:
Ein neues Kurzwort wurde Hinzugefugt in der Sprache von dem Schul-und Behördenkreisen. Das Kurzwort ist „SuS“und wird sowohl schriftlich als auch mündlich benutzt. Es ist die Bezeichnung für „Schülerinnen und Schüler“. Früher waren wir zufrieden mit dem Wort „Schüler“, um die Gesamtheit der Personen zu bezeichnen, aber jetzt nicht mehr!
Wer hat das damals gedacht das die Durchsage „Wegen eines Feueralarms werden alle Schüler gebeten, sich sofort auf den Schulhof zu begeben“ gelte nur für die Jungs? Irgendwann jedoch stellte eine besorgte neutrale Person oder Personen fest, dass die Mädchen (wenn ich das so schreiben darf) bei dieser Durchsage nicht galten. Also sagte und schrieb man ab jetzt emsig „Schülerinnen und Schüler“.
Aber auch Dinge dürfen nicht mehr so heißen, wie sie hießen. „Negerkuss” oder „Mohrenkopf“ gehen beide nicht mehr!  Aber wenn etwas getürkt wird ist das bisher ok.  Der Zigeunerschnitzel Tage sind bestimmt gezählt.
Apropos, Zigeuner! Hießen sie vorübergehend „Sinti und Roma“, aber auch hier können wir das nicht so lassen. In unserer wundervollen Bürokratendeutsch ist das alles abgekürzt als „MEM“. Das steht für „Mobile ethnische Minderheiten“. Auch wenn die Zigeuner wahrscheinlich das ganz anders sehen. Wie lange wird es dauern, bis eine besorgte Person meinen wir sollten „gelben Sack“ abschaffen falls einem alten Chinesen sich beleidigt füllt?
Nun müssen wir mit „geschlechter- und diversitätsgerechtes Schreiben beschäftigen? Völlig korrekt ist ja angeblich z.B. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“. Als Kurzform wurde bislang die Binnen-S-Lösung akzeptiert: „MitarbeiterInnen“. Heute jedoch geht das anders, damit wir nicht diskriminieren alle diejenigen die nicht wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind benutzen wir die Unterstrich-Lösung: „Mitarbeiter_innen“ wegen Transgender. 
Auch Umformulierungen werden empfohlen, wie z.B. „ärztlicher Rat“ statt „Rat des Arztes“. Vielleicht müssen wir uns demnächst daran gewöhnen, wenn wir hören:
„Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihre Ärztin oder ihren Arzt oder ihre Apothekerin oder ihren Apotheker.“

USA:
Beginnen wir mit die „Gründerväter“. Ob Sie es glauben oder nicht, dieses Wort gilt als sexistisch und wurde durch „Gründer” (Founders) ersetzt.  Das es damals keine weiblichen Führerinnen in den USA gab spielt, dass keine Rolle. Es war nun so einmal.
Natürlich war klassische Literatur nicht sicher von politisch Korrektheit sicher. In amerikanischen Schulen wird Mark Twains Roman „Huckleberry Finn“ nicht mehr behandelt. Zum Rettung, ein Literaturwissenschaftler aus Alabama hat eine bereinigte Fassung des Romans erstellt, in der alle „Negros“ und „Nigger“ gestrichen waren. Wenn Huckleberry Finn „Sklave“ statt „Neger“ sagt, wird die Geschichte von der Zeit getrennt, in der sie spielt. Seit ich denken kann, war für mich das Wort „Nigger“ ein Schimpfwort und abwertenden, jedoch ich gehöre zu den Generationen das „Negro“ kein Schimpfwort war, sondern eine wertneutrale Bezeichnung von Rassen, später kam Farbige (colored) dann Schwarze (black) als Bezeichnung.  Soll das heißen das ich und Millionen von Leute wie ich Rassistisch waren, nein natürlich nicht, wie bei Huckleberry Finn, so sah nun damals der Welt aus. Sollte man Literatur nicht ohnehin immer stets im Kontext der Zeit betrachten, in der sie entstanden ist? 
Kann es das Ziel sein das Schüler sollen nicht mehr anschaulich erfahren, wie die Welt aussah, als sie noch nicht den Regeln der Political Correctness folgte?  Sollten man einfachaltes Liedgut wie „Zehn kleine Negerlein“ oder Literatur wie „Tom Sawyer“ einfach umschreiben? War es rassistisch? Oder waren sie schlicht zeitgemäß? Müssen wir auch alle Bücher mit dem Begriff „Rothaut“ durch „Indianer“ ersetzen? Es hat auch Pippi Langstrumpf erwischt, („Negerkönig“) ist seit 2009 bereits zensiert.  Wenn wir dabei sind, müsste man nicht auch alle Hakenkreuze aus den Geschichtsbüchern entfernen?
Ist nicht Weinachten einen Teil unsere Kultur? Es ist durchaus korrekt Frohe Weihnachten zu sagen. Ich glaube nicht die Muslimen, Juden und andere nicht christlichen Gemeinde in überwiegend christliches Länder was dagegen haben. Fragen Sie einfach die Leute in deine Gegend ob die verärgert sind, wenn sie „Frohe Weihnachten“ höre, oder lesen. Ich kenne persönlich keine einzige, und Sie?

Großbritannien:

Schulen lassen die Begriffe “BC” (Before Christ – Vor Christus) und “AD” (Anno Domini – Nach Christus) im Religionsunterricht fallen, um zu vermeiden, Nichtchristen zu beleidigen.
In einigen Bildungseinrichtungen wurden BC und AD durch die Begriffe BCE (Before Common Era - Vor der gemeinsamen Ära) und CE (Common Era – gemeinsamen Ära) ersetzt. Der ehemalige Erzbischof von Canterbury, Lord Carey, bezeichnete das Urteil der Religionsausbildungsausschüsse als "große Schande". Er sagte, dass er "nie einen Muslim oder jüdischen Führer getroffen hat, der durch den gregorianischen Kalender beleidigt ist". Der Stellvertretender Generalsekretär der Muslimrat von Großbritannien Imam Ibrahim Mogra sagte: "Ich glaube nicht, dass es Muslime beleidigt".
Ein Sprecher des Vorstands der britischen Juden sagte: "Ich glaube nicht, dass es irgendjemanden etwas ausmachen würde, wenn sie in den Schulen BC und AD benutzen."
Katholische Schulen in England und Wales sollen die Begriffe "Mutter" und "Vater" von ihrer Aufnahme entfernen, weil sie befürchten, dass die Wörter Familien mit Schwulen oder Stiefeltern diskriminieren könnten Aber nach einer Beschwerde von einem Elternteil wurde die Schule an den Schulen Schiedsgutachter verwiesen, weil die Begriffe "getrennte, Stiefeltern und schwule Eltern" diskriminierten.
Das Twitter-Proletariat wird ermutigt, jegliche wahrgenommenen Hemmungen von Rassismus, Islamismus, Chauvinismus, Sexismus, Geschlechtismus, Klassizismus, Antisemitismus und was auch immer der andere - ismus sein mag, zum Geschmack der Woche zu machen.
Im Jahr 2014 war die politische Korrektheit nicht mehr nur unkonventionell und ermüdend. Es wurde größer als darauf bestanden, dass "Lebkuchenmänner" "Lebkuchenleute" genannt werden.
Transgender noch einmal:
Ein weiterer Edelstein. Der Satz "Ladies and Gentleman" soll aus Ankündigungen auf der London Tube gestrichen werden, um sie geschlechtsneutral zu bleiben. Die Mitarbeiter der Londoner U-Bahn sollen stattdessen Grüße wie "Guten Morgen alle" verwenden, um sicherzustellen, dass sich alle Passagiere "willkommen" fühlen.
John Lewis ist eine Kette von Läden im gesamten Vereinigten Königreich. John Lewis hat als erster britischer Einzelhändel Geschlecht-Labels aus seiner Kinderkleidung entfernt. Die Kaufhauskette hat nicht nur „Mädchen“ und „Jungen“ Etiketten aus den Kleidern entfernt, sondern auch die einzelnen Bereiche in den Geschäften beseitig.
John Lewis Eigenmarke Kinder Kleidung wird jetzt einfach sagen "Girls & Boys" oder "Boys & Girls." Schuluniform ist die einzige Art von Kleidung, die noch nicht gewechselt wurde, aber es wird bald tun. Der Kleidungsstil hat sich nicht geändert - Sie werden immer noch Blumenkleider und Röcke finden, aber der Händler beweist einfach, dass sie sowohl von Mädchen als auch Jungen getragen werden können. Sie haben auch eine neue Unisex-Bekleidungslinie für Kinder vorgestellt, mit Dinosaurier-Print-Kleidern und Raumschiff-Tops. Viele andere Einzelhändler wurden in der Vergangenheit wegen ihrer sexistischen Kleidung gescholten.
Was politische Korrektheit getan hat, hat Schriftsteller, Komödianten, Künstler und Politkern Angst gemacht um bestimmte Themen anzusprechen Ihre einzigartigen Standpunkte und Stimmen schweigt. Es hat Lehrer (dabei sind auch Lehrerin gemeint!) dazu gebracht, ihre Schüler herauszufordern, aus Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren; es verursacht die Denker - die am beschäftigt sind mit dem Gedanken damit Leute zu beleidigen, aufhören zu reden, und die Unwissenden und Hasserfüllten. werden lauter. Es begrenzt intellektuelle Diskussionen und Gedanken.
Worüber ich schreibe, ist die Lähmung, die wir jetzt fühlen, weil wir Angst haben zu beleidigen. Wir können nicht mehr über aktuelle Ereignisse, Politik, Rasse, Religion oder Sexualität sprechen, ohne davor Angst zu haben, falsch interpretiert oder als unwissend oder unsensibel erklärt zu werden.
Alles in allem können wir feststellen das Politisch korrekt zu sein, bedeutet noch lange nicht, korrekt zu sein!



Identität:
Obwohl man kann sich Frei innerhalb Europa bewegen, wir können leider nicht frei unsere Identität behalten. Es gibt gewissen Leute nicht nur in Deutschland, sondern in Europa, da durch eine zweifelhafte Definition von Politisch Korrektheit, müssen wir unsere Identität verstecken. Nicht der Muslimen oder Juden sind schuld daran, sondern WIR selbst!!  Muslimen mit wem wir aufgewachsen sind, fühlen sich überhaupt nicht gestört, wenn wir unsere Christlichen Werte nachgehen oder leben. Wir Christen innerhalb Europa. Wir sagen zum Teils, nicht mehr fröhliche Weihnachten, sondern Happy Holidays. Ein aktuelles Beispiel war Lidl in Deutschland, bei Griechische Wochen verkaufte LIDL produckten mit Verpackung mit Typische Griechische Bilder von Kleine malerische Dörfer wo Lidl selbst das kleine Weiße Kreuz weg retuschiert haben. Warum? Post Karten von dem Zug Spitze in Bayern sind zu haben mit und ohne Kreuz. Wir sind so beschäftigt mit den Gedanken andere Kulturen nicht zu beleidigen, dass es zum teils lächerlich ist. Obwohl gegen unsere einige Kultur sind wir bereits dagegen zu gehen und es nicht zu respektieren. Schließlich war es hauptsächlich vor allem die christliche Kultur auf der westlichen Zivilisation gebaut werde. Was ist falsch mit dazu zu stehen für das, wer wir sind und was wir sind, d.H. glauben an Religion Freiheit, Toleranz und intellektuelle Vielfalt?
Toleranz fährt in beide Richtung, wo die freie Rede, Freiheit und Toleranz respektiert wird. WAS IST MIT UNSERE GEMEINSAMEN WERTE PASSIERT?  Es scheint wir schützen alle andere Werten als unseren eigenen, und ich rede nicht nur über den Deutsche Sprache. Bestimmt in der Schule werden tolle Sachen für Halloween gebastelt, aber werden die auch gelehrt was der Reformation Tag ist? Manche Kinder die am Halloween bei mir am Tür gekloppt haben und sagen „Süße oder Saureres“ habe ich öfter Mals gefragt, wer von euch kann mir auch erzählen kann was heute auch für einen Tag heute ist? Wenig aber sehr Wenigen wissen es, manche Fragen „Reformation Tag! Was ist das? Nun am 31. Oktober es ist 500 Jahre hier das Martin Luther angeblich ans Tor der Wittenberger Schlosskircheseine 95 Thesen veröffentlich hat gegen den Ablasshandel und andere Missstände in der Kirche und weil wir einem extra Feiertag bekommen haben, sind manche daran erinnert worden. Es gilt heute als der Geburt des Protestantismus, (Was wohl Gegnern sagen würden, wenn das heute passiert war?  -  Populismus) was der Welt geändert hat. Aber für mich was noch wichtiger war durch seine gewaltige Bibelübersetzung hat er die deutsche Sprache erst recht geschaffen. Nebenbei wohl gemerkt Zu Hilfe kommt ihm dabei Gutenbergs revolutionäre Buchdruck-Technik welche half ihm dabei sensationelle Auflagen zu erreichen. Durch die volksnahe Sprache Luthers verliert die Amtskirche die Deutungshoheit über die Bibel. Das des Griechischen und Lateinischen unkundige Volk kann nun selbst die Texte der Heiligen Schrift nachlesen – und für sich selbst auslegen.
Politikern wie Justiz Minister Heiko Maas machte es illegal, Dinge wie den Islam in Frage zu stellen? Was ist mit Mangel an Vielfalt von Gedanken oder Hassreden? In England ist die folgendes passiert, eine Homosexuelle Paar sind in eine Christliches Bed & Breakfast Haus die gehörte eine strenge katholisches ältere Ehepaar. Die beide Gäste sahen Kruzifixen an der Wand und fragten nach einem Doppelzimmer. Aufgrund deren glauben habe die Eheleute das Doppelzimmer verweigert. Die paare verklagten das Bed & Breakfast und bekamen recht. Richtig höre ich manche sagen, aber bitte lass uns die ganzen hinterherfragen. Bed and Breakfast (B&B) bezeichnet man in den englischsprachigen Ländern eine Unterkunft bei Privatleuten, in deren Preis immer ein zumeist warmes Frühstück enthalten ist. Das B&B entspricht noch am ehesten der im deutschsprachigen Raum als Privatzimmer angebotenen Unterkunftskategorie. Offensichtlich war diese eine Strenge Katholisches Haus, Toleranz aus Respekt wäre zum Beispiel erst nach zwei Zimmer zu fragen und wenn nicht vorhanden nebenbei sagen wir könnte auch ein Zimmer teilen. Mit Diskreteste Vorgänge, wäre man hier wahrscheinlicher weitergekommen. Hier wird bestimmt argumentiert, habe warum die müssen nicht derer Homosexualität verstecken? Es geht nicht an verstecken, sondern Toleranz. Was werden Sie sagen, wenn die strenge katholisches ältere Ehepaar, waren Muslimen? Ihr werden bestimmt sagen, aber die hatte die glauben von den Muslimen respektieren. Der Fall wäre bestimmt niemals fürs Gericht gekommen. Ich gehe auch weiter und behaupte, dass die paare wären niemals reingegangen und gefragt nach einem Doppelzimmer und der Mosleminische Paar wäre niemals verklagt worden.
Kommt Euch ist nicht vor, dass wir als vermeintlich Christliche Volk unseres Daseins (Identität) uns selber kaputt machen werden? Wir werden gelehrt Tolerant gegenüber andere Völker und Glaube aber wir sind nicht Tolerant uns selber gegenüber. Es scheint als ob wir bereit sind alles was uns identifiziert, sei es Glauben, Nationalität, Sprache oder sogar unser Land aufzugeben Wir können trotzdem Tolerant gegenüber andere Völker und Glaube, sein und auch einen Nationalisten sein. Ist es in Ordnung Nationalistisch zu sein?
Nationalismus bedeutet nicht gleich extrem, es stört die Leute, Politiker benutzen dieses Wort, um Menschen zu erschrecken und Angst zu machen. Warum ist es schlecht, ein Nationalist zu sein? Wenn du möchtest, dass dein Land sich selbst regiert, bist du auch Nationalist. Es wird behauptet von manchen Leuten, dass die EU die Antwort ist auf den Nationalismus. Dann sollten sie nachdenken. Die EU hat seine eigene Flagge, seine eigene Hymne, bald wird es eine eigene Armee haben. Auch sie sind Nationalisten. Was ist in Katalonien wahrend 2017 passiert? Vielen Leute aus dem Ausland haben sie unterstützt. Sie nannten sie Separatisten, aber auch die, sind Nationalisten.
Herr Nelson Mandela (selbst ein Nationalist) betonte die Notwendigkeit, dass Menschen sich mit ihren eigenen (und einander) nationalen und sprachlichen Identitäten verbinden, wenn er sagte: "Wenn du mit einem Mann in einer Sprache sprichst, die er versteht das geht zu seinem Kopf. Wenn du mit ihm in seiner Sprache sprichst, dies geht zu seinem Herzen. "
Nationalist hat eine Reihe von Bedeutungen im Wörterbuch. Der Nationalismus in seiner wahren Form ist ein Glaube an die kulturelle Identität Ihres Landes und an die Freiheit und Demokratie der Menschen, frei von politischem und ideologischem Einfluss. Es ist an der Zeit dieses Wort respektabel zu machen. Es ist nicht fair, wenn Leute dieses Wort missbrauchen so dass es heutzutage nur mit Negativität verbunden ist obwohl Nazis waren Nationalsozialisten. Es waren die Linke, die dieses Wort in eine schlechte Bedeutung verwandelte.
Wie kann Stolz auf Ihre Nation eine schlechte Sache sein? Stolz bringt Positivität, Mangel an Stolz bringt das Gegenteil. Jahre lang hätten die Leute Angst gehabt, herauszukommen und zu sagen, ja ich bin stolz, Deutsche oder Briten, Franzosen usw. zu sein und mehr und mehr Leute kommen heraus und Veränderung hat bereits stattgefunden. Zu den rechten Parteien gehören Konservativen, Christdemokraten, klassische Liberale, Nationalisten und rechtsextreme Rassisten und Faschisten. Politisch rechts zu sein ist nicht gleich rechtsextreme!
Was in Nazi-Deutschland geschah, war der Faschismus, eine Ableitung des Nationalismus. In der Tat argumentieren Wissenschaftler, dass der Faschismus auf Nationalismus gegründet ist. Die afrikanischen Befreiungsbewegungen basierten jedoch auf nationalistischer Ideologie, speziell auf dem Prinzip der Selbstbestimmung.
Die Menschen wollen Teil von etwas sein und selbst die Idee von „Global Citizenship“ würde bedeuten, dass man sich auf eine globale Nationalität beziehen müsste.

Rassismus:
Wikipedia definiert Rassismus als:
Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen – als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – aber auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt. Dabei betrachten Rassisten alle Menschen, die ihren eigenen Merkmalen möglichst ähnlich sind, grundsätzlich als höherwertig, während alle anderen (oftmals abgestuft) als geringer wertig diskriminiert werden. Mit solchen Rassentheorien, die angeblich wissenschaftlich untermauert sind, wurden und werden diverse Handlungen gerechtfertigt, die den heute angewandten allgemeinen Menschenrechten widersprechen.
Haben wir nun Rassismus neu definiert? Dürfe ich als Weiße Europäer nur andere Weiße Europäer Rassistisch gegenüber sein? Natürlich nicht! aber Gedanken darüber werden nicht oder kaum gemacht. Man betrachtet es als Beleidigung aber nicht als eigentlich was es ist, nämlich einen rassistischen Kommentar.
Manche Entscheidungen von Politikern befördern durchaus Fremdenfeindlichkeit und gib eigentlich u.a. Extrem Rechts Parteien Munition für mehr Anhänger.
Unserer Bundesregierung insbesondere leider Frau Merkel sowohl als der EU hat durch seine Immigration/Asylländer Politik, sind verantwortlich für die Spaltung in Deutschland/Europa. Die erfolgen von AFD, UKIP, BREXIT, National Front, Cinque Stella, Liga Nord etc.… war eigentlich nur möglich, weil sich die politische Elite von den Bürgern entfernt hat.
Ich habe öfter Mals gehört wie Britten(Engländern) als Insel Affe tituliert worden und es wird weitergesagt. Leute haben schön Erläuterungen wie Käse Kopf oder Kraut/Kartoffeln Fresser, scheiß Bayern oder Blöde Saarländern über sich ergehen lassen. Niemand hat was dagegen oder geht öffentlich dagegen; jedoch, wenn ein Türke als „Kamel Treiber“ tituliert wird, oder ein Schwarzer als „Bimbo“ ist das als Rassismus zur recht definiert. Aber was ist eigentlich Insel Affe, Kraut Fresser etc…? Es scheint als ob, wenn wir uns selber beleidigen hat das weniger wert. Aber das haben wir gemacht!

Medien
Die öffentliche Meinung auf die, die Zeitungen sich berufen, ist die Meinung derer, die sie aus den Zeitungen beziehen. -  Helmut Arntzen, deutscher Literaturwissenschaftler.

Kann man von abhängigen Journalisten unabhängige Meinungen erwarten?
Am 13.09.2017 Juncker, hat der Europäisches Parlament adressiert über „Lage der Union“ Es gab eine Live Übertragung von 08:30 Uhr bis 11:50 Uhr auf dem Sender Kanal „Euronews“ Haben Sie dieses Programm? Was bemerkenswert ist das nach der Rede von Juncker, gab es Äußerungen von der MEP’s anwesend über der Rede von den Präsidenten Juncker, hat sich der Sender Euronews nicht nötig gehabt uns über die Meinungen von der MEP’s zu übertragen und uns zumindest informieren was gesagt wird.  Es wert nur von den Präsidenten berichtet und wir wissen nicht was der MEP darüber zustimmen oder nicht!  Warum macht Euronews das? Nur in Internet geht es live per Video Stream zu verfolgen.  Der Bürger bleibt oft in dunkeln.  Hier werden Stundenlang von wichtige Informationen, auch mit Fragen und Kritik von der MEP’s, was uns alle angeht, einfach weggelassen. Wir wählen die MEP’s, jedoch hier können wir nicht zusehen wie die äußern zu „Lage der Union“.  In Internet, wenn eine selbst darüber Interesse hat ist es möglich durch verschiedenen Webseiten von WELT N24, Focus Online, Süddeutsche etc, sich darüber mehr zu informieren, oder man muss seine eigene MEP Website durchschauen für Informationen. Wo bleib auch die Lokaler Journalismus? Sei es Zeitungen oder Regionale Fernsehen? 
Hat Journalismus seiner guten Qualität verloren?  Haben wir zu wenige Gute und Harte Journalismus, die wirklich unparteiisch sind und geht wirklich die Sache nach und schreiben „The Whole Picture“, beide Seiten des Argumentes darzustellen.  Was ist passiert mit gute Journalismus? Wieso bekommt eine mehr Nachricht über seine Heimat mehr ins Ausland als daheim? Ich frage mich ob wir bekommen alles erzählt? Oder eine andere Version von der Wahrheit, zurecht dargestellt? Sind unsere Media zensiert?  Es ist erforderlich ins Internet reinzuschauen bei den üblichen Verdächtigen Zeitungen/Zeitschriften Webseiten um alles zu recherchieren. Selbst manchmal bekommt man dort nur Nachrichten die leider nicht repräsentative der ganzen Themen sind und sind etwas einseitig.  Wo bleiben die Journalisten die den unangenehmen Fragen stellen? Die beiden Seiten des Arguments darstelle können und darüber berichten? Oder stört uns nicht hier in Deutschland? Die Sechs W-Fragen eines Journalisten sind die Fragen, deren Beantwortung die Grundlage jede Recherche bilden. Manche Journalisten addieren eine siebte W-Frage, nämlich „Woher der Quelle?

Die Sechs W-Fragen eines Journalisten sind:
·                Was geschah?
·                Wer ist beteiligt?
·                Wo geschah es?
·                Wann geschah es?
·                Wie geschah es?
·                Warum geschah es?

Warum geschah es, gibt viel Spielraum was nicht unabhängig genutzt wird.

Wie wäre es mit offene Fragen wie:
·                „Sehen Sie das auch so?“
·                „Sind wir bis jetzt einer Meinung?“
·                „Wollen wir den nächsten Schritt gehen?“
·                „Wollen wir das so umsetzen?“
·                „Sind Ihnen die vielen Vorteile bis jetzt klar?“
·                „Sind Sie damit einverstanden?“

Nachrichten die wir in Fernsehen zu bekommen sehen, vor 21:15 Uhr ist mit 15 Minuten viel zu kurz ist, erst recht, wenn es berichtet wird „Fiffi „das Panda Mädchen hat 2 Kilo zugenommen hat etc. Ein halbes Stunden wäre angebrachter, je nach Wichtigkeit und Ereignis, wäre 15 - 20min Nachricht von Deutschland, und 10 - 15 Minuten von Rest der Welt. Die Zuschauer, könnte unter andere besser unterrichtet bekommen, von umfangreiches Ereignisses in Bundestag und rede und Debatte in dem Europaparlament etc. 100% Nachrichten, mit echte Journalismus die von 18:00 bis 19:00 Uhr oder 20:00 bis 20:30 Uhr gesendet werden können. Werden wir nicht nur von Werbungen, sondern auch von Nachrichten Sendungen so beeinflusst wie wir zu leben und denken und vor allem zu wählen müssen? Werden wir wirklich über alles berichtet?  Was ist passiert mit gute Journalismus?  Wenn bei die Sender Zeit begrenz ist, Was ist der rein Netto Zeit, von den öffentlichen und privaten Sendern, wo es wirklich echte Nachrichten geht?
Vor der Wahl in September 25, 2017, haben RTL, ZDF etc.… verschiedene Live-Sendungen gebracht, wo die Politiker freundlich gefragt wird über Politik. 

Ich vermisse wirklich „Hardliner“ Journalismus die sachlich und begründet, die Interesse die Völker vertreten und die Politikern die zum Wahl stellen, wirklich in die Mängel zu nehmen, zum Beispiel fragen an das Regierende Partei nicht nur über Parteipolitik aber was falsch gemacht worden ist, was in der Manifest angekündigt hat, ist nicht erfüllt werden etc.… über Innen Parteipolitik oder. Die unangenehmen Themen nachgehen. 
Das sogenannten TV Duell zwischen Frau Dr. Merkel und Herr Schulz, hat keine Eigenschaften von einem Duell, sondern ähnelt eher ein Duett. Schulz gibt Merkel recht und Merkel gibt Schulz recht. Das Kaffee und Kuchen nicht gab, wundert das mir sehr. Leute diese Leute wollen unser Land bzw. Sie regieren, es ist unsere Pflicht die durch die Mängel zu nehmen, eine Bewerbung Gespräch ist schwerer als was dort von potentielle Kanzler/in gefragt werden ist.
Mir wäre gerechter, dass jede getrennt voneinander eine halbe Stunde von frage und antworten von einem selektiven Publikum welche Fragen deckt alle Wichtigen und Aktuelle Thema, wie zum Beispiel Gesundheit, Arbeit, Rente, Sozialwesen, Bildung, Flüchtlingen etc. Sachverhalte die von Interesse und repräsentative von dem Bürger in Deutschland. Eine harte Frage an Merkel, wäre „Ihr offenes Tor an den Flüchtlingen, haben Sie gehandelt mit herzen von einer Tochter einem Pfarrer? oder mit der Weisheit eine Bundeskanzlerin? Oder wie in manche Länder getuschelt wird nur gemacht so dass keinen den Finger Richtung Deutschland zeigen in Erinnerung der zweiten Welt krieg? Frage an Schulz wäre, was macht der EU falsch? Wie wurden Sie die Politik in Deutschland ändern so dass Millionen von Leute nicht mehr gegen das Establishment nicht voran treib. So wissen das Publikum ob der Ex EU Präsident, gut für Deutschland wäre oder besser für den EU.
Direkt danach folgt getrennt voneinander eine halbe Stunde von kritisches Frage und Antworte von einem Hardliner Reporter, der die Zukünftigen Bundeskanzler/in unter die Lupen nimmt mit Fragen über Partei Politik und Manifest.
Es gib bereits bei ARD „Hart aber Fair“, wünschenswert wäre die Anwesenheit alle Parteien Vorsitzende und von dem Moderator Herr Frank Plasberg, richtig in die Mängel genommen werden. Es geht an die Zukunft unserem Land und nicht nur die Zukunft die Politiker.
Willkommen wäre Zeitschriften und Zeitungen, die uns exakt informiert über den Teller Rand hinaus. Wenn wir einem Auto kaufen, möchten wir auch alles wissen über das Fahrzeug. Wir sind Steuerzähler, die Politikern sind da für uns und nicht umgekehrt, wir haben die gewählt, aber was dürfen wir sonst machen? 
Ich will keine „volkspädagogischen Auftrag verteilen, ich möchte nur das wir über den ganzen informiert. Rita Süssmuth, CDU-Politikerin und Präsidentin des Deutschen Bundestagen, sage einst, „Den Boden für neues Denken, Innovationen und Ziele zu bereiten, ist auch Aufgabe der Medien.
Nicht nur informieren, sondern uns gut informieren. Die Medien müssen zustimmen, nicht zuzustimmen.


Politikern
 „Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.“
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die deutsche Autobranche dazu aufgefordert, an ihrem Ruf zu arbeiten. Seit dem Abgasskandal sei „viel Vertrauen zerstört worden, sagte Dr. Merkel während der Eröffnung der IAA. Was ist mir Ihr Ruf und die von unserer Regierung? In der USA die Leute die von dem Abgasskandal verantwortlich war, habe teilweise Haft strafen bekommen. Was ist hier in Deutschland passiert mit der Verantwortlichen persönlich? Nichts, nicht einmal ein Bußgeld. Niemand war zur Verantwortung gezogen. Vielleicht liegt es daran, dass Minister und Staatssekretäre bekommen von Autokonzerne traumhafte Leasingraten für ihre Dienstkarossen? Nach Information der SPEGEL Nr.39. Zahlen sie für eine Limousine so viel wie Normal Kunden für einen Kleinwagen. Zum Beispiel für einen S-Klasse-Mercedes zahlt etwa das Bundesumweltministerium 367,20 Euro pro Monat, den BMW-Geländewagen X5, den sich ausgerechnet ein Staatssekretär des Umweltministeriums gönnt, gibt es schon für 299,04 EURO – inklusive MWST. So STEHT ES IN DER Antwort der Bundesregierung, die dem Spiegel vorliegt. Nur vier Ministerium legten ihre Tarife offen; die übrigen machten „Geschäftsgeheimnisse zwischen Leasinggeben und Leasingnehmer“ geltend, über die „Vertraulichkeit“ vereinbart worden. Sei. Herr Oliver Kricher, Bundetagabgeordneter der Grünen, kritisiert die Praxis: „Das ist eine Form der Produktplatzierung, die dringend hinterfragt werden sollte.“ Zurecht, Besonders günstig fährt das Gesundheitsministerium: Es zahlt 253,16 Euro für einen 7er-BMW, üblich sind Raten von mehr als 800 Euro pro Monat. Keine Wunder das 82% der deutsche Wahlberechtigen sprechen sich dafür aus, dass Unternehmen juristisch stärker zur Verantwortung gezogen werden. Das ergab eine Umfrage der Nichtregierungsorganisation „Transparency International Deutschland“.
Leider werden solche Themen nicht in den Nachrichten zu Hauptzeit zu sehen oder in den Tageszeitzungen. Den Politikern die wir wählen sind uns gegenüber verpflichtet Antworten zu geben aber leider nutzen wir das recht nicht, wir vergessen das die Politiker dienen wir und nicht wir die. Warum sind wir so brav?  Wir werden ehe unsere Nachbarn Anzeigen wegen Kinderlärm.
Was wollen die Politiker wirklich? Macht? Platz in die Geschichte? oder tatsächlich des wohl des Volkes? Wie weit dürfen die gehen? Dürfen die unsere Souveränität als Land einfach so abgeben ohne das wir selbst Mitentscheiden dafür?  Familie Psychologen raten Familien, wenn die Eltern eine Wichtige Entscheidung treffen müssen, wo die ganze Familie damit betroffen, die Kinder mit hinein in der Debatte zu ziehen und, ihre Meinung nachfragen und dann mitzubestimmen. Politik wird von den Politikern an uns angetan, stattdessen uns in den politischen Prozess einzubinden.  Liebe Politiker, wie Michael Jackson einmal sang, „What about us?“
Ist es wirklich falsch die Interessen von Leute die wohne in Ihrem Land als erstes zu stellen? Vorsicht! wir werden als Nationalist, oder Populist bezeichnet. Das ist heute fast gleich als Rassist zu bewerten ist. Jedoch wenn man es genau betrachtet, unsere Herren bzw. Gebietern in Brüssels machen genau das, ob es mit Ware ist, Zollverfahren, Arbeit, hier heißt es auch „EU First“. Nur hier wird das anderes betrachtet, wir schützen uns nur. Es hat nicht mit Donalds Trumps Wahlspruch „America First“ nichts zu tun. Wirklich?

Populismus.

„Populismus ist böse und endet schlecht, wie das vergangene Jahrhundert gezeigt hat.“ – Papst Franziskus

Politikern, warnen von Populismus, sagen es ist Gefährlich. Politische Parteien und Politiker verwenden oft die Begriffe Populismus und Populismus als Pejorative gegen ihre Gegner. Eine solche Sichtweise sieht den Populismus als Demagogie an und scheint lediglich durch Rhetorik oder unrealistische Vorschläge in die Öffentlichkeit einzubringen, um die Attraktivität des politischen Spektrums zu erhöhen.

Jedoch Mann kann durchaus Argumentieren, dass für den Rest der Welt, und der EU selbst sind selbst Populistisch. Martin Luther war Populistisch.  Dr Martha Luther King war auch Populistisch. Nelson Mandela war Populist. Gewerkschaften die da sind für die Mitarbeiter von großen Firmen und treten oft in Streik gegen die Eliten (Chefs) eine Firma um ihre Forderungen durchzusetzen. Ist das auch nicht Populistisch? 

Von der EU hören wir Worte wie Populismus, Nationalismus usw. Aber wie können wir die EU beschreiben? Personen, die Kraft oder Macht einsetzt oder diejenigen schwächt, die schwächer sind. Oder verwenden Sie Überlegene Stärke oder Einfluss, um jemanden bzw. Länder (sehe Griechenland) einzuschüchtern, typischerweise um ihn oder sie zu tun, was man will. Nach welcher Art von Regierung erlaubt die Beseitigung der Grund-macht aus den Händen der Europäische Volk? und somit bestätigt den Aufstieg der Regierung in Brüssels. Ist nicht diese Art von Regierung Faschismus?

Nach den Wahlen in Frankreich in 2017 sagte Guy Verhofstadt, (Mitglied des Europäischen Parlaments) „Mit Macron, Populismus ist vorbei“ 

Aber, was uns nicht erzählt war, das in der erste Runde der Wahl, 46% von den Franzosen hatten eine Partei gewählt, dass gegen der EU war, oder zumindest einem Referendum halten wollten.

Monsieur Le Präsident Macron“, kämpf gegen Populismus, jedoch er vergisst woher der Republik von France hier kommt. Die Französische Revolution (1789-1799), obwohl sie von reichen Intellektuellen geführt wurde, Die Volk war gegen die Monarchie und Eliten. Diese war ein Akt des Populismus, die französischen Bürger sahen große Ungerechtigkeit und kamen zusammen als eine Gruppe, um gegen den König zu kämpfen.

Der Historiker Jules Michelet (manchmal populistisch genannt) verschmolz Nationalismus und Populismus, indem er das Volk als eine mystische Einheit positionierte, die die treibende Kraft der Geschichte ist, in der die Göttlichkeit ihren Zweck findet. Michelet betrachtete die Geschichte als eine Darstellung des Kampfes zwischen Geist und Materie; er behauptet, Frankreich habe einen besonderen Platz, weil die Franzosen durch Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit zu einem Volk geworden seien. Aus diesem Grund glaubte er, das französische Volk könne niemals falsch liegen. 

Michelets Ideen sind nicht Sozialismus oder rationale Politik, und sein Populismus minimiert oder maskiert auch soziale Klassenunterschiede. Macron reißt sehr viel und ist in Europa einem sehr gern gesehenen Gast und hat bereits seiner Pläne für Europa geäußert. Jedoch muss er gewarnt werden, „wenn man zu viel Zeit auf Reisen verwendet, so wird man zuletzt fremd im eigenen Lande“ sagte einst René Descartes.

Dieses Gefühl der Frustration über das aktuelle politische System wird von vielen geteilt. Wenn alle Parteien einmal die gleichen sind, verlieren die Menschen das Vertrauen in alle Parteien und schließlich in die Demokratie. Viele von uns argumentieren auch, dass Politiker alle korrupt und nutzlos sind, aber wir sollten nicht ignorieren, zu Wahlen zu gehen, sondern mehr "Nicht-Politiker" wählen (z. B. Donald Trump) ins Amt. Wie auch immer, es ist eine weitere Ablehnung der Mainstream-Politik. Also ist es mehr als nur Populismus.
Ich akzeptiere nicht, dass Populismus wird mit Demagogie gleichgesetzt wird. Ein Patriot muss immer bereit sein, wenn nötig, sein Land Legal gegen seine Regierung zu verteidigen. Populismus ist keineswegs nur Gefährlich. Wikipedia erwähnt über Populismus das:“ Er kann daher mit ganz unterschiedlichen politischen Richtungen und Zielsetzungen einhergehen. Oft ist der Stilmittel von Protestparteien und -politikern, oder auch von sozialen Bewegungen. Historisch sind etwa der Peronismus und der Poujadismus als populistische Bewegungen bekannt. Allgemein wird häufig über die Begriffe „Linkspopulismus“ und „Rechtspopulismus“ diskutiert, wobei sich viele Themen überschneiden können und simple Einordnungen unmöglich bzw. aus wissenschaftlicher Sicht nicht stichhaltig sind.“

In diesem Zusammenhang wird offensichtlich, dass der Begriff der Demagogie in den letzten Jahrzehnten vor allem für das Manipulieren und Verführen einer Masse gebraucht wurde und nicht als Bezeichnung für einen eloquenten, mitreißenden Redner. Das Wort ist demnach negativ konnotiert.

Wir verteidigen eine Idee der Souveränität, die sich auf der Demokratie begründet, sowohl auf nationaler wie auf europäischer Ebene. Wir hätten gerne, dass das Europaparlament ein reales Parlament wäre. Aber wir verschließen die Augen vor der Realität. Grundlegend in der Politik ist die Frage: Wen verteidigst Du? In der Vergangenheit haben die Politiker meist die Eliten verteidigt, nicht die Bürger. Ist es so falsch dagegen zu sein?

Seit, der AfD nun in den Bundestag sind, muss nun in 2018, müssen Brüssels Angst haben um die „Lega Nord“ und Cinque Stella“ die in Italien immer mehr an Popularität zunehmen, aber der EU wird wahrscheinlich wissen wie der Verhandlung mit Brexit zu nutzen um manche Leute in Italien angst geben falls die auch auf der Idee kommen der EU zu verlassen. Diese Tendenz von Popularität ist nur möglich, weil sich die politische Elite gänzlich von den Bürgern entfernt hat. Es herrscht eine große Distanz zwischen den Interessen und der Sprache die Gemeinschaften und denen der Regierenden, was wiederum zum Volksverhetzung führen können.

Wortwörtlich lässt sich dies in den Karlsbader Beschlüssen von 1819 nachvollziehen. Diese Karlsbader Beschlüsse bezeichnen eine Zusammenkunft einflussreicher Staaten des Deutschen Bundes. Aus der Angst heraus, das Volk könnte revoltieren, wurden einschneidende Punkte in Bezug auf die Freiheit des Wortes beschlossen. Kurzum: die öffentliche schriftliche Meinungsfreiheit wurde verboten und die Presse unter Zensur gestellt, wobei auch die Träger liberaler und nationaler Ideen als Demagogen verfolgt wurden.

Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er oder sie der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, und auch der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er oder sie durchsetzen will, für die Sache aller Gut gesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er oder sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt. Welche Politiker können Sie sagen er hat sich hier nicht schuldig gemacht?
Wenn Sie denken, dass ei Unternehmen ungerecht ist, können Sie versuchen, einen auf Populismus basierenden Ansatz zu nutzen, um andere dazu zu bringen, sich dagegen zu wenden. Ist nicht der EU Kommission schuldig, sich davon in, wie es behandelt einige seiner Mitglieder? Laut den Sender Sky News UK (The Pledge,14.06.2018) haben sich die sogenannten Populistische Parteien innerhalb der EU um 20% an Popularität zugenommen! Länder fangen an, mit Problemen auf eine Nationale ebene zu lösen. Die Glauben das es der EU machen können ist nicht überall vorhanden.


Martin Schulz:
Der Focus nannte einmal Schulz als »unseren größten Wichtigtuer in Brüssel« und beendet einen Artikel über seine macht-gierigen Zukunftsambitionen mit dem Satz: »Hoffentlich bleibt uns wenigstens das erspart.«
Quelle: FOCUS-Redakteur Uli Dönch, Dienstag, 12.03.2013
Damalige SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz galt als neuer Hoffnungsträger seiner Partei und führte die SPD zu neuen Umfrage-Höhen, bevor den Wahl 2017. Aber was haben Sie über Herr Martin Schulz gewusst?
SPD war geführt vom ehemaligen Präsident des EU-Parlaments, der in 2016, klar für die „United States of Europe“ Stand. In 2017 hatte er der Chance Bundeskanzler zu werden. Wo liegen seine Interessen deutlicher? Bei Deutschland oder der EU? Bei so einem Wechsel, sollte eine Karenzzeit geregelt sein. Es kann nicht sein das ein Politiker, seinen Posten als Präsident des EU-Parlaments aufgibt, dann innerhalb von Wochen, bzw. wenigen Monaten sich als der Kanzlerkandidat aufrufen lässt. Eine Karenzzeit von drei bis 5 Jahren, würde hier angebrachter um zu vermeiden sie direkt wieder Kontakt mit ihren ehemaligen Kollegen aufzubauen. Als Dieter Hecking in 2012 in laufenden Saison mit sofortiger Wirkung den FC Nürnberg für VfL Wolfsburg verließ, um die Tätigkeit als Trainer, zu übernehmen, gab es in die Medien Landschaft sofortigen Diskussionen:
 „Ohnehin hat dieser Deal einen faden Beigeschmack. Der Wechsel beweist, dass es in der Bundesliga um Anstand und Charakter nicht so gut bestellt ist, wie viel vielleicht glauben“ 
Quelle: WELT.de
Wer hat sich befasst mit den Anständen und Charakter von Martin Schulz? Zum Glück bekam er von der EU kein Übergangsgeld, oder?
Auf der Internet Seite von Focus Online zum Thema zum Europawahl 2014, vom Mittwoch, 21.05.2014, 12:05 von FOCUS-Online-Redakteurin Linda Hinz gab es eine Artikel „So sammelt Martin Schulz Zulagen für sein Monstergehalt.“ Der besagt: Alle EU-Parlamentarier streichen üppige Gehälter ein, doch Martin Schulz ist der Spitzenverdiener. Zusätzlich zum Grundgehalt sammelt der Präsident jeden Monat rund 18.000 Euro an steuerfreien Zuschlägen an, rechnet ein Verwaltungswissenschaftler vor. Wird Schulz Kommissionspräsident, verdient er sogar noch mehr.
Martin Schulz präsentiert sich als Mann aus dem Volk. Gerne erzählt er, dass er auch einmal ganz unten war. Doch dann hat sich der gelernte Buchhändler vom arbeitslosen Alkoholiker in die erste Reihe der europäischen Politik hochgekämpft. „Ich bin einer, der weiß, wie es im Leben aussieht“, sagte er vor kurzem bei einem Wahlkampfauftritt. Der 58-Jährige ist Spitzenkandidat der Sozialdemokraten für die Europawahl.
Zugleich ist Schulz auch Präsident des Europäischen Parlaments – und als solcher treibt er die ohnehin erstaunliche Zulagen-Sammelei der Abgeordneten auf die Spitze. Der Verwaltungswissenschaftler Hans Herbert von Arnim hat nachgerechnet, auf wie viel Euro Schulz dabei im Monat kommt.
Schon das Grundgehalt eines EU-Parlamentariers kann sich sehen lassen: Ein normaler Abgeordneter bekommt 8021 Euro. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen: Im Jahr 2009 konnten sich die deutschen Parlamentarier in Straßburg entscheiden, ob ihre Entschädigung nach den Vorgaben der Europäischen Union bezahlt werden soll, oder lieber weiterhin das deutsche Abgeordnetengesetz gelten soll Schulz entschied sich damals für letzteres – deshalb erhält er nun 8252 Euro im Monat“, sagt von Arnim FOCUS Online. Für dieses Grundeinkommen muss der Parlamentspräsident auch Steuern bezahlen.
 „Hinzu kommen nach dem insoweit für alle geltenden Europarecht jedoch mehrere Pauschalen“, erklärt von Arnim. Erstens die allgemeine Kostenpauschale von 4299 Euro. Wofür Schulz und die anderen Abgeordneten dieses Geld bekommen? „Sie können davon Büroeinrichtung oder Kraftfahrzeugkosten in Deutschland bezahlen“, sagt von Arnim.
Die Betonung liegt auf „können“. Denn die Abgeordneten können selbst entscheiden, wie viel von dem Geld sie tatsächlich für ihre Arbeit aufwenden.  „Wie viel von der Pauschale gar nicht benötigt wird, ist schwer zu schätzen“, so der Verfassungswissenschaftler gegenüber FOCUS Online. Er ist sich jedoch sicher, dass es sich um einen „erheblichen Teil“ handelt.

„Ein verschleiertes zusätzliches Einkommen“

Denn viele Ausgaben werden bereits aus anderen Töpfen bezahlt. Schulz lebt im Nordrhein-Westfälischen Würselen. Wenn er von dort nach Straßburg zum Europäischen Parlament reist, muss er seine Kosten pauschale nicht antasten – die Reisekosten werden ihm gesondert bezahlt.
„Außerdem verfügt er als Parlamentspräsident über zwei Dienstwagen und zwei Fahrer“, so von Arnim. Nicht nur in Straßburg werden ihm Räumlichkeiten zum Arbeiten gestellt. Auch wenn Schulz nach Berlin reist, ist er gut versorgt: Dort dürfen die deutschen EU-Parlamentarier die Infrastruktur des Bundestags nutzen. Um persönliche Mitarbeiter zu bezahlen, bekommt Schulz wie alle Abgeordneten außerdem ein Extrabudget.
Der Teil der Pauschale, der nicht für Arbeitsbezogene Ausgaben aufgewendet wird, stelle somit „ein verschleiertes zusätzliches Einkommen da“, sagt von Arnim – „und zwar steuerfrei“.
Die zweite Pauschale ist die für die Sitzungstage: 304 Euro bekommt ein Europaparlamentarier für jeden Plenumstag in Straßburg. „Als Parlamentspräsident bekommt Schulz dieses Geld jedoch nicht nur an Sitzungstagen, sondern an 365 Tagen im Jahr“, sagt von Arnim. In einem Monat mit 30 Tagen kommt Schulz auf diese Weise auf zusätzliche 9120 Euro – im Jahr sammelt er so 110.960 Euro.
Weitere Vorteile des Präsidentenpostens: Schulz bekommt eine Residenzzulage von 3663 Euro im Monat und eine Repräsentationszulage von monatlich 1418 Euro.
Rechnet man alle Pauschalen zusammen, ergeben sich für Schulz 18.500 Euro im Euro (223.520 Euro im 365-Tage-Jahr) – zusätzlich zum Grundgehalt. Ohne Steuern dafür bezahlen zu müssen. „Natürlich erhält der Parlamentspräsident diesen Betrag nicht in vollem Umfang zu freien Verfügung, aber durchaus zu einem großen Teil“, sagt von Arnim. Klar ist für ihn, dass „dieser Summe kein entsprechend hoher Aufwand gegenübersteht“.
Zählt man den Pauschalbetrag (von dem Schulz jedoch einen Teil ausgibt) zum Grundgehalt dazu, kommt man auf 26.725 Euro im Monat – und 322.544 Euro im Jahr. Nach dieser Rechnung verdient der Parlamentspräsident mehr als die deutsche Bundeskanzlerin (rund 300.000 Euro im Jahr).
„Ein sinnvoller Vergleich wäre der zum Präsident des Deutschen Bundestags“, sagt von Arnim, „und dessen Bezüge sind deutlich geringer.“ Die „Bild“-Zeitung bezifferte das Jahresgehalt von Norbert Lammert (CDU) zuletzt mit knapp 250.000 Euro, der steuerfreie Teil ist mit etwas weniger als 50.000 Euro außerdem deutlich geringer als bei Schulz.
 „Insgesamt sind die EU-Gehälter im Vergleich zu denen der ja auch nicht gerade gering entlohnten deutschen Amtsträger sehr hoch. Das sollte man meiner Meinung nach drosseln“, so von Arnim.
Im Fall des Parlamentspräsidenten – also derzeit Marin Schulz‘ – schlägt der Experte vor, eine ähnliche Regelung wie beim Präsidenten des Deutschen Bundestags einzuführen: „Eine normale Abgeordnetenentschädigung plus eine Entschädigung für das Amt des Präsidenten – aber beides steuerpflichtig, sowie eine eng begrenzte Kosten pauschale“. Damit würden die Bezüge nicht nur transparenter, sondern auch fairer. „Steuerfreie Pauschalen in solcher Höhe gehen eigentlich nicht, sie verstoßen gegen den Grundsatz der steuerlichen Gleichheit“, sagt von Arnim. Kritik erntete der SPD-Politiker Schulz außerdem, weil er sein Tagesgeld als Europaabgeordneter auch an jenen Tagen kassierte, an denen er auf Wahlkampfveranstaltungen unterwegs war, wie das ARD-Politmagazin „Report Mainz“ berichtete. Seit dem 18. April bekommt er diese Pauschale zwar nicht mehr – jedoch hatte er auch schon vorher Wahlkampf in eigener Sache.
Verfassungswissenschaftler von Arnim hielte es für angemessen, wenn Schulz sein Amt als Parlamentspräsident während des Wahlkampfs hätte ruhen lassen. So handhaben es sechs Kommissare der Europäischen Kommission, darunter der Finne Olli Rehn. Sie lassen ihr Amt derzeit ruhen, weil sie im Europawahlkampf aktiv sind.
Schulz tut das nicht – und hat deshalb trotz des nun erfolgten Verzichts auf weitere Tagegelder für gute fünf Wochen einen Vorteil: „Wenn Schulz weiterhin auf sein Präsidentenbüro (einschließlich Mitarbeitern), seine Dienstwagen und Fahrer zurückgreifen kann, verschafft ihm das schließlich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Kandidaten“, sagt von Arnim.

Das Gehalt des Kommissionspräsidenten

Sollte Schulz‘ Kandidatur erfolgreich sein, kann er sich wohl auf ein noch üppigeres Gehalt freuen: Denn der Präsident der Europäischen Kommission erhält 138 Prozent des Gehalts des höchsten Europabeamten. Dieses höchste Beamtengehalt sei derzeit auf 19.052 Euro im Monat festgelegt – mal 1,38 ergibt rund 26.292 Euro, rechnet von Arnim vor. Hinzu kommt eine 16-prozentige steuerfreie Auslandzulage. Heraus kommen 30.498 Euro im Monat – und fast 366.000 Euro im Jahr.
Im Jahr 2017 erst erfolgte am Dienstag, 07.02.2017 einen Artikel von FOCUS-Online-Redakteurin Anja Willner über Geht um deutlich mehr als 100.000 Euro Nach Debatte um Parlaments-Tagegelder: Schulz legt Belege offen: In einzeln heißt es:
SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz gilt als neuer Hoffnungsträger seiner Partei und führt die SPD zu neuen Umfrage-Höhen. Dabei setzt er vor allem auf das klassische sozialdemokratische Thema der sozialen Gerechtigkeit. Dazu will jedoch nicht recht passen, dass Schulz in seinem letzten Job als EU-Parlamentspräsident zu Brüssels Top-Verdienern zählte.
Zusätzlich zu seinem Gehalt von mehr als 8000 Euro brutto im Monat bekam Schulz jahrelang steuerfreie Pauschalen. Die Tagegelder, die "normale" Abgeordnete nur für die Sitzungszeit bekommen, erhielt er als Präsident an 365 Tagen im Jahr.
Der Gedanke hinter der Regelung ist, dass der Präsident das EU-Parlament immer repräsentiert, nicht nur an Sitzungstagen. Bei einem Tagessatz von damals 304 und heute 306 Euro ergibt sich daraus ein steuerfreier Betrag von mehr als 100.000 Euro im Jahr.
Schulz hatte im Frühjahr 2014, als erstmals über die Tagegelder berichtet wurde, die Zahlungen eine Zeit lang ausgesetzt. Der Grund: Damals trat er als Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten für den Posten des Kommissionspräsidenten an. Er war also im Wahlkampf und repräsentierte nicht das EU-Parlament, sondern sich als Kandidat. Er verlor die Wahl und Jean-Claude Juncker wurde Kommissionschef.
Schulz kümmerte sich schon vor dem Wahlkampf um den Zahl-Stopp.
Auf Nachfrage hat Schulz FOCUS Online nun erstmals Belege dafür vorgelegt, dass die Zahlungen in dieser Zeit tatsächlich ausgesetzt wurden. Wie ein SPD-Sprecher gegenüber FOCUS Online mitteilte, gab es vom 18. April bis 25. Mai 2014 keine Zahlungen. Der 25. Mai war der Tag der Europawahl – am Tag danach wurden die Zahlungen wiederaufgenommen.
In einem handschriftlichen Brief vom 3. März 2014, der FOCUS Online vorliegt, wandte Schulz sich an Lorenzo Mannelli: Er bat Mannelli, der in der Finanzabteilung des Parlaments für die Zahlungen an die Parlamentsmitarbeiter zuständig ist, die Tagegelder im Wahlkampf-Zeitraum nicht auszuzahlen.
Der Generaldirektor der Finanzabteilung bestätigte in einem Schreiben vom 11. April 2014, dass die Zahlungen für den gewünschten Zeitraum eingestellt würden. Ein weiteres Schreiben vom 17. Juni bestätigt die Bezugs-Pause vom 18. April bis 25. Mai. Auch diese Schreiben liegen FOCUS Online vor.
Die Dokumente belegen, dass Schulz schon deutlich vor der Berichterstattung über die Tagegelder die Entscheidung getroffen hatte, die Zahlungen während des Wahlkampfs einzustellen. Der handschriftliche Brief bestätigt eine Aussage seines damaligen Sprechers gegenüber „Report Mainz“: Er hatte damals gesagt, Schulz habe schon kurz nach seiner Wahl als Europawahl-Spitzenkandidat Anfang März den Zahlungs-Stopp verfügt.
Auf die Frage eines Reporters reagierte Schulz damals unwirsch
Für Irritationen hatte gesorgt, dass Schulz noch am 22. April 2014 gegenüber einem „Report Mainz“-Mitarbeiter bestritten hatte, an 365 Tagen im Jahr Tagegelder zu erhalten. Auf schriftliche Nachfrage des TV-Magazins hatte sein Sprecher dann erklärt, dass Schulz dieses Geld seit Amtsantritt 2012 bekomme habe - zum Zeitpunkt der Nachfrage war die Zahlung aber bereits pausiert, wie die nun vorgelegten Belege zeigen.
Die SPD stellt in ihrer Antwort auf die Anfrage von FOCUS Online aber auch klar, dass Schulz nach dem Wahlkampf seine Tagegelder wieder voll bezogen hat. „Ab dem 26. Mai wurden die Tagegelder wieder gezahlt, da Martin Schulz bis zur Neukonstituierung des EP (des Europäischen Parlaments; die Redaktion) und der Wahl seines Präsidenten wieder als Präsident des EP seine Amtsgeschäfte ausgeübt hat“, erklärt ein Sprecher.
Auch Schulz’ Nachfolger Antonio Tajani erhält entsprechend die vollen Tagegelder, wie ein Parlamentssprecher gegenüber FOCUS Online mitteilte.
Dieser Martin Schulz habe, so der Focus, »in früheren Jahren wegen seiner Selbstüberschätzung sogar eine viermonatige Therapie absolviert«.
Der Focus schrieb einmal über Martin Schulz, er liebe nur Geld und sich selbst. Sein Lieblingsspruch laute: »Ihr seid alle entlassen!« In dem Artikel hieß es:
»Eigentlich sollte man über Martin Schulz nur lächeln. Über seine grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei. Doch der Mann ist gefährlich.«
Ich frage mich nun in 2018 nach der Koalition Verhandlung mit der CSU/CDU, Martin Schulz möchte nun Außenminister werden. Ich frage mich nun, , welche flagge werde er vertreten, den deutsche Flagge? oder der EU Flagge? Während seine Reisen durch Europa, werde er bestimmt den EU Politik vorantreiben. Ferner hat Martin Schultz gesagt er werde nicht zusammen mit Angela Merkel in eine Regierung dienen? Ja der Focus hat recht „grenzenlose Eigenliebe, sein Machtgehabe und seine Wichtigtuerei.“

Frau Dr. Angela Merkel,
"Eine Politikerin sollte nicht die Augen schließen und dann einfach den Mund aufmachen, sondern erst die Augen und dann langsam den Mund."
Hamid-Resa Assefi, Spiegel-Online, 5. Februar 2006

Kennen Sie der Seite: https://www.bundeskanzlerin.de ? Warum nicht? Sie müssen alles selbst heraus finden.
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die deutsche Autobranche dazu aufgefordert, an ihrem Ruf zu arbeiten. Seit dem Abgasskandal sei „viel Vertrauen zerstört worden, sagte Dr. Merkel während der Eröffnung der IAA. Was ist mir Ihr Ruf und die von unserer Regierung? In der USA die Leute die von dem Abgasskandal verantwortlich war, habe teilweise Haft strafen bekommen. Was ist hier in Deutschland passiert mit der Verantwortlichen persönlich? Nichts, nicht einmal ein Bußgeld. Niemand war zur Verantwortung gezogen. Keine Wunder das 82% der deutsche Wahlberechtigen sprechen sich dafür aus, dass Unternehmen juristisch stärker zur Verantwortung gezogen werden. Das ergab eine Umfrage der Nichtregierungsorganisation Transparency International Deutschland.
Was wollen die Politiker wirklich? Macht oder die Interessen von Leute die wohnen in das gleiche Land repräsentieren? Ist es falsch die Interessen von Leute die wohne in deinem Lande als erstes zu stellen? Ja es kann sein dass Mann wird als Nationalist, oder Populist betrachtet wird. welche gleich in der gleichen Liga als Rassist zu bewerten ist. Was völlig falsch ist und Angst mancherlei ist.
Frau Merkel redet mehr über Europa als Deutschland. Sie verkauft mehr Europa als Deutschland. Sie ist, wie einst Königin Victoria als Mutter Europas bezeichnet worden. Was ist mit Deutschland Frau Merkel? Als Mutter von Deutschland, hätten Sie Ihr eigenes Haustor nicht weit geöffnet gelassen und hätten Sorge um ihre Kinder, wenn ich es so sagen darf. Sie war als Mutter Theresa abgebildet im Spiegel 39/2015. Frau Dr. Merkel möchte auch eine „United States of Europe“ und das wird angestrebt. Sie haben auch vieles gut gemacht, aber warum müssen wir alles was Deutsch ist aufgeben um eine „United States of Europe“ zu bekommen? Um Michael Jackson zu zitieren: „What about us?“
Bei der“ World Economic Forum“ in Davos, Schweiz, hat Angela Merkel geredet von Reformen in Europa. Was meint Sie mit Reformen? Wie sehen die aus? Meint Sie damit das Sie will alles zentralisieren lassen will, Brüssels bekommt alles?  Ist es nur ich das so eine Frage stellt? Frau Merkel redet obwohl zu dieser Zeit Ihre Rede in Davos, hat Sie bisher noch keine Regierung in Deutschland gebildet und redet von Reformen in Europa. Frau Merkel wird sogar in den Medien noch positiv dargestellt. Frau Merkel hat geredet von Nachholbedarf bei der Digitalisierung in Europa, jedoch hat Sie nicht die gleiche gesagt in den Bundestag Wahlen in 2013 aber Deutschland betreffend. Jetzt haben wir 2018, wie weit sind wir mit der Digitalisierung nach fünf Jahren gekommen?
Reden halten ist das eine, aber Politik machen das andere, und da hat Merkel in der letzten Zeit nicht mehr viel gezeigt. Eine Jamaika Regierung zu bilden ist geplatzt. Der Medien hat mehr oder weniger den FDP der Schuld gegeben. Martin Schulz (SPD) wollte auch nicht mit CSU/CDU. Wer hat sich gefragt: Warum will keine mit Merkel regieren? Wer hat das zum Thema gemacht?
Protektionismus und Nationalismus seien nicht die richtigen Antworten auf die anstehenden Fragen. Nur gemeinsam könnten die Staaten die Probleme lösen. Wenn sich Nationen unfair behandelt fühlen, müsste man das im unilateralen Dialog klären. „Haben wir wirklich aus der Geschichte gelernt“, warf Merkel den Zuschauern entgegen.
Hier werden wieder diese böse Wörter Protektionismus und Nationalismus rausgeholt um Leute zu beängstigen. Lass uns wohl merken das zur Sanierung der Duisburger Brücken, wird aufgrund Weltweiter Ausschreibungen, welche von der EU verlangt wird, werden nun chinesischer Stahl benutzt, obwohl deutsches Stahl in Duisburg fast schon direkt auf der Baustelle liegt. Ich sage hier Ja zu Deutschland zuerst!  So viele zu Thema EU verhängt Strafzölle für Billig-Stahl. Die Aufschläge sollen ausländische Waren teurer machen und so in Europa produzierende Hersteller wie Thyssenkrupp, Tata Steel und ArcelorMittal vor unlauterer Konkurrenz schützen. Die Maßnahme ergänzt eine ganze Reihe anderer Antidumpingzölle, die sich vor allem gegen Stahlerzeugnisse aus China richten. Das auch ist Protektionismus meine Damen und Herren, und zwar längst vor Donald Trumps „America First“ Weiter sagte Frau Merkel … „viele haben aus der Geschichte gelernt“, Sie sicher nicht. Wie tönt es noch in den Ohren als nach der Wahl alle unisono gesagt haben „Wir haben verstanden „… nichts haben Sie verstanden und „Sie“ am allerwenigsten. Sie verlangt nur und ruft immer nur nach noch mehr Europa, als ob das alle Probleme lösen könnte. Wie will Merkel in Europa Impulse setzen, wenn die Regierungsarbeit schon im eigenen Land lässt sich was zum Wünschen übrig, freilich ich habe es etwas Mild ausgedruckt. (Kontrollverlust Spaltung die Gesellschaft nicht nur in Deutschland, sondern innerhalb Europa, Rentenproblem, Obdachlosigkeit etc.)
Zu Deutschland braucht eine soziale Marktwirtschaft 4.0 Deutschland brauche Marktwirtschaft 4.0, dann wird mir ganz komisch. Frau Merkel! Sie besteuern uns mit über 50%. Sie haben Gesetze verabschiedet, die uns zu Lohnsklaven machen. Sie berechnen unsere Renten punkte unter falschen Tatsachen. Sie wollen mir erzählen, Sie seien eine Wohltäterin? Das sagte Angela Merkel zur Rente und Ihrer Entwicklung:
https://www.youtube.com/watch?v=iA8bczyXH74  Was erzählen Sie uns hier genau? Focus Online hat es so interpretiert:
Das Thema Rente möchte Angela Merkel am liebsten aus dem Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017 heraushalten. Doch in ihrer Rede während der Generaldebatte zum Haushalt 2017 kam die Kanzlerin nicht um das Thema herum. Mit klaren Worten gab sie zu verstehen, dass die Renten der Deutschen in Zukunft nur mit höheren Kosten auch für die Wirtschaft gesichert werden können. Merkel denkt insbesondere an die betriebliche Altersvorsorge. Ansonsten will die Kanzlerin bei allen Themen mit sich reden lassen, wenn es einen Fortschritt geben soll.
Die Bundeskanzlerin kam gleich zur Sache – und konfrontierte ihre Zuschauer mit einem dramatischen Bild. Vor 100 Jahren habe der Ersten Weltkrieg geendet, die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, sagte Angela Merkel. Heute stehe Europa wieder vor ähnlichen Herausforderungen. Ja in der Tat steht Europa wieder vor ähnlichen Herausforderungen da hat Frau Merkel allerdings recht! Nur wir /die Lände kämpfen doch gegen einander jedoch nicht mit Soldaten und Waffen Gott sei Dank. Wir stecken in einen Politisches sowie einen Wirtschaftliches Krieg. Wie wird es enden? Werden alle Länder in Europa Vasallenstaaten von Brüssels?
Meine bitte an den Politiker Bitte sein sie zuerst Repräsentanten von dem Bürger und Bürgerinnen des BRD. Natürlich deutsche Interessen zuerst, warum nicht? Leider wird dieser Gedanke missbraucht und als „nicht politisch Korrekt“ oder als Populistisch, dargestellt. Wach auf, wo bleibt ihr gesunde Menschen Verständnis. Habt Ihr so viel Angst? Wohltätigkeiten fängt erst zu Hause an.
Wieso kann ich 100% hinter der DFB National Mannschaft sein und dort in Stadium meine Nationalflagge stolz zeigen und unsere National Hymne, mit Hand aufs Herz singen, und mich freuen oder trauern mit meinen Landsleuten, wie in „Sommer Märchen“ 2006. Damals haben wir kollektiv unsere Nationalen stolz gezeigt und waren trotzdem Welt offen. Wir hätten sehr positiven Nachrichten von Ausland bekommen Aber in der Politik, werden eigene Interessen von einigen Medien oder Politikern nicht akzeptiert, es ist Politisch Inkorrekt, was eigentlich Absurd ist. Ich frage mich wie lange es dauern wird, bis wir nur noch die Europäische Flagge auf unsere Trikots zeigen dürfen oder müssen, und die Europäisches Hymne zuerst hören müssen.


WAHL 2017 in Deutschland
Am 25.09.2017, nach der Wahl, in der Pressekonferenz, Merkel sagte „Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten“ Wenn sie jetzt noch nicht erkennt was unter ihrer Führung alles falsch gelaufen ist, ist sie einfach eine Fehlbesetzung für das Amt des Kanzlers. Eine Bundesliga Trainer der sowas sagt, wäre dass gleich seine Entlassung gewesen. Ich finde das unglaublich. Bei 8% Verluste bei den Wählern (das entspricht 20% weniger an Stimmen) müsste es nur eines bedeuten - Rücktritt von Frau Merkel, das wäre in vielen politischen Parteien der Lauf der Dinge gewesen. Als Erklärung für den Absturz der Union im Vergleich zu den Umfragen sieht die Kanzlerin das TV-Duell als Wendepunkt. „Nach dem Duell war es eine andere Situation. Es wurde darüber gesprochen wer Bundeskanzler wird, als darüber, wer drittstärkste Partei wird“, so Merkel. Es scheint als ob Merkel in ihrer einigen Welt lebt, Dabei es ist einfach und nicht so schwer zu verstehen, wie wärst mit mehr auf die Probleme, Ängste und Sorgen der Menschen im eigenen Land eingehen und nicht nur Geschenke an den Rest der Welt verteilen. Was können Sie da nicht verstehen, Frau Merkel. Ferner finde ich es seltsam das die CSU/CDU sind zufrieden mit Merkels Aussage und unsere Media nimmt Frau Merkel nicht einmal ins Gericht. Warum?
Der Vorgehensweise der Regierung MUSS ändern und auf das Volk hören und deren Interesse am erste Stelle setzen, sonst helfen die nur die Rechts Extremismus. Bitte nicht die Fehler machen das wir keinen Problemen haben oder werden da nie ein Problem bekommen. Frau Merkel, Tomaten sind nach Ihnen geworfen und das in Heidelberg und nicht Ostdeutschland. Leute habe Triller Pfeiffer benutzt so dass Ihre Rede zum Wahl nur schwer zu verstehen war. Leute habe sie Lautstark beschimpf. Die Leute waren sehr laut und sehr wütend. Der Hass, der Frau Merkel entgegenschlägt, ist immens. In August in Bitterfeld, gab es auch hier Demonstranten und Buhrufe. "Grundgesetz vor Merkel schützen", steht auf ihren Plakaten. Und: "Früher war ich CDU-Wähler, heute möchte ich Frau Merkel vor Gericht sehen." Es diese Ihnen auch passiert bei der letzten Wahl? Es ist nicht zu unterschätzen Frau Merkel, Ihr Auto wurde mit Tomaten beworfen, immer wieder gab es laute "Hau ab, hau ab"-Rufe. Nehme es nicht gelassen Frau Merkel, Leute werden belogen, wenn Sie gewinnen sollte, die preis die Sie bezahlen müssen ist das der AfD in Bundestag ist. Das war alleine der schuld die Regierung Frau Merkel, sie dürfen es nicht verschönen in den Sie sagen die sind Populistisch und verbreiten Angst. Nein die Angst war schon da, schade das der CDU’s Slogan war nicht „Mut zur Wahrheit. Nun wird der Ton in Bundestag etwas rauer und das ist gut so. Kämpfe für uns, nehmen Sie uns nicht für selbstverständlich. Sie reagieren auf Trillerpfeifen und Buh-Rufe gelassen. „Manche glauben, dass man die Probleme der Menschen in Deutschland mit Schreien bewältigen und lösen kann. Ich glaube das nicht und gehe davon aus, die Mehrheit hier heute auf dem Platz auch nicht“, sagte sie beispielsweise in Bitterfeld und dürfte damit ihre Gegner nochmals provoziert haben. Es gilt eben auch im Wahlkampf die alte Regel „Wer schreit hat keine Argumente“. Frau Merkel sie wollen nicht zuhören, Wählern wanden ab und sie wissen nicht „Was wir anders machen sollten“. Sie lassen uns in Stich und spalten Deutschland und sogar noch weiter, Sie spalten Europa.
Nun haben Sie die Chance wieder als Bundeskanzlerin es alles besser zu machen, wenn nicht was werde die Geschichte über Merkel schreiben? Zurzeit kann man durchaus sagen: Eine Politikerin, die durch ihre katastrophalen Fehlentscheidungen der letzten 3 Jahre dem inneren Frieden und der inneren Sicherheit ihres Landes massiv geschadet und die Axt an die Wurzeln der EU gelegt hat, als "kongenial" zu bezeichnen, ist grotesk.
Motto des Wahlkamps von der SPD war „Mut zur Wahrheit“ Wo war der Mut überhaupt?
Wo bleib Mut zur Wahrheit über unangenehm Themen zu diskutieren. Offensichtlich habe hier die Politikern angst über solchen Themen ernst anzunehmen. Millionen von Menschen machen sich Gedanken in welche Richtung Deutschland sich bewegt fühlen sich unsicher, ob die wählen die SPD, CDU, Linke, FDP etc ...Wir als Volk haben Angst, neue Themen beschäftigt uns, was wir früher nicht so hatten. Thematik wie Ungebremste Zuwanderung, Kriminalität, politisch Korrektheit, Gehört wirklich Islam zu Deutschland?  Wir dürfen es nicht aber ansprechen vor lauter angst als Rassist beschimpf zu werden. Jedoch auch beide Parteien wollte es nicht direkt ansprechen, nur den AfD hatten den Mut über unangenehme Themen zu sprechen welche das Volk angehört und es sprach sie an und nur deshalb sind Wählern zu den AfD abgewandert. Was blieb die Völker übrig?  SPD, CDU, FDP etc.… haben keine Alternative angeboten.  Die Politiker sprechen nicht über die schwierigen Themen, weil sie höchstwahrscheinlich Angst davor haben, nicht politisch korrekt zu sein, obwohl viele der Themen nur an den gesunden Menschenverstand appellieren.  Aber nein, Sie lassen andere Parteien wie die AfD über diese Themen reden, sie kritisieren und erschrecken die Öffentlichkeit und bringen Geschichte aus Nazi-Deutschland, obwohl die AfD nicht die NPD ist. Sie fragen sich dann, wie die AfD als Deutschlands drittgrößte Partei in den Bundestag gekommen ist, obwohl die Antwort Sie ins Gesicht starrt.
Was macht Bundeskanzlerin Angela Merkel? Sie hält eine Presse Konferenz, und sagt, „sie wisse nicht, was sie besser hätte machen können“! Eine solche Aussage würde normalerweise bedeuten, dass ihre weiteren politischen Ambitionen vorbei ist. Unglaublich! und was beunruhigender ist, ist, dass die Medien nicht wirklich reagieren, niemand in ihrer eigenen Partei fordert sie heraus. Selbst die anderen politischen Parteien, indem Sie eine solche Aussage die Bundeskanzlerin können und dadurch politisches Kapital gewinnen können, reagieren nicht so wirklich. Nur den normalen Bundesbürgern fragen "Was hat sie gerade gesagt?".
CDU und der SPD, teilen sich einen großen vorhaben, beide möchten, nämlich langfristig eine Verfassung in der EU, und alle Länder habe sich unterzuordnen, ja eine „United States of Europe“.  Martin Schulz will es bereits ab 2025 es haben. Natürlich wird es eine Bundesrepublik sein, aber wo wird der Regierung von diesen Vereinigten Stäten von Europa sitzen? Mit Sicherheit nicht in Berlin. Was hat die deutsche Politik für uns Wähler übrig? Nichts, wir haben nichts zu sagen.  Wollen Sie wirklich Ihre Souveränität einfach so aufgeben?
"Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen."   
Hans Herbert von Arnim: Das System. Die Machenschaften der Macht.  Droemer Verlag, München 2001. S. 19

Politiker wie Merkel und Schulz, hatten deren einigem Programm und ziehen es durch, Einem Referendum über solch einem wichtigen Thema wie eine Europäisches Politisches Union, werden hier in Deutschland niemals geben, zumindest mit dem Status Quo.  Wir werden nicht gefragt, es entscheidet alleine die, was für uns gut ist. Sehr demokratisch! Bisher beschäftigen sie sich nicht um die wichtigen Fragen der Bürger. Die ahnen nichts, Sie entfernen sich von dem Volk und dann sind überrascht wie in 2017, wenn das Volk die Politiker die Quittung geben und wählen Parteien die gegen das Establishment sind.  Das sollten den Status Quo was zu denken geben aber was macht der Status Quo? Diese Phänomene sind aber nicht neu.
Bevor der Wahl haben wir gesehen, dass die Menge von Euroskeptikern wächst in ganz Europa. Es ist zu einfach Populismus den Schuld zu geben. Wer von uns hier in Deutschland wissen das sind der Aufgaben der EU ist? Wer von Ihnen kennt der MEP (EU Abgeordneter) der für Ihnen zuständig ist? Wie viele von Ihnen nehmen an dem Europa Wahl teil? Wie viele Präsidenten geben in den EU? Kennen Sie, ihre Namen?  Es gibt sowohl gutes und schlechtes Politik von der EU, aber wir werden nicht richtig informiert von den Politikern und Medien. Wie oft werden sie informiert über EU Themen wie Transparente Besteuerung, EU-Haushalt 2018 oder Energieunion?  Wissen sie von der Europawahl 2019 und der Reform des Wahlrechts? Kandidaten werden gesucht für das Amt des EU-Kommissionspräsident, wir wählen die nicht, sondern das Parlament, aber alle Kandidaten müssen zuvor als Spitzenkandidaten ihrer Parteien für die Europawahl 2019 in den Wahlkampf. Übrigens von uns wird der EU-Kommissionspräsident nicht gewählt. Man muss es selbst suchen.  Wenn es gibt intellektuelle Argumente gegen manche Strategien der Regierung oder sogar der EU wird es nicht in Betracht genommen, es wird weitergemacht wie bisher. Die Politiker erzählen danach, wer müssen aufpassen in welcher Politisch Richtung wir gehen. Populismus ist gefährlich? Dafür ist leider zuerst das Establishment verantwortlich. Was für Fehlern mit den Flüchtlingen Politik gemacht worden sind, welche auf einmal erst sechs Tagen vor den Wahlen in Deutschland haben die Politiker erst erkannt wie wichtig auf einmal das Thema ist.  Fact ist, wir verurteilen Menschen schnell und das öfter Mals zur unrecht, aber die Politik sind da nicht unschuldig. Wir haben ANGST! Wir haben täglichen Angst auf Straßenbahn, Busse, Bahnhöfe, Flugzeuge, Flughäfen, Weihnachtsmärkte etc. Dazu gehöre auch ich dazu. Früher hat mich dieser Angst nicht begleitet oder gespürt, obwohl ich in England aufgewachsen bin, wo der Terroristen IRA aktiv waren. Sogar als ich in meinen jüngeren Jahren in Spanien war, Polizisten und Soldaten mit Maschinenpistolen unter Franco waren überall zu sehen, sogar auf die Brücken entlang manche Autobahnen und den Attentätern von den Terroristen ETA. In Deutschland gab es der RAF, Deutschland war geteilt, werden die Russen kommen? Selbst die „Cuba Krisis.“ Ich Es scheint mir es als ob wir mehr Angst Heute haben als damals. Bin ich alleine da? oder bin ich nur Alter und vorsichtiger geworden?
In Deutschland sowohl als in viele andere Europäische Länder fühlen sich zu viele Leute ohne Identität? Ich frage mich, ob es so gewollt ist. Was ist so falsch mit zum Beispiel Deutschland zuerst? Patriotismus oder Nationalismus bedeutet keineswegs Rechts Extremismus, wie manche es uns glauben machen möchten. Wenn Merkel Ihre Rede hält in Deutschland Sie benutz sehr oft, die Wortwahl, „Wir Europäer“ und weniger „Wir Deutschen.“ Ein Patriot muss auch bereit sein, wenn nötig, sein Land Legal gegen seine Regierung zu verteidigen, sagte eins Edward Abbey, ein amerikanischer Autor. Sind Politiker in Deutschland für politisches Versagen geschützt?  Viele Politikern heutzutage sagen, dass die EU den Frieden gehalten hat, obwohl eine Europäische Armee ist in Planung. Wie sieht es dann mit den Frieden in Europa aus? Frankreich hat bereits Soldaten an die Grenzen und sind am Patrouillieren in Paris, Bahnhöfen und Flughafen. Dänemark dachten an die Grenze zu Deutschland Soldaten zu postieren. 2.360 Soldaten aus drei Ländern probten EU-Grenzschutz in Allentsteig. In 2017 etwa 5700 Sicherheitskräfte sorgen dafür am Silvesterabend in Nordrhein Westfahlen, dass nicht außer Kontrolle gerät. "Wir brauchen an diesem Abend alle, die uns helfen können", sagte Herr Herbert Reul in einem Interview am Freitag mit dem WDR über seine Polizeikräfte. "Weihnachtsmärkte an vielen Orten sind zu Hochsicherheitszonen geworden, und werden ständig von schwer bewaffnet Polizisten patrouilliert. Silvester in Berlin, einem Zelt für Frauen als „Schutzzone“ war aufgestellt. Eine Sicherheitszone für Frauen war eine Anfrage der Berliner Polizei, die von ihren Kollegen in München gehört hatte, dass ein ähnliches System während des jährlichen Oktoberfestes der Stadt gut funktioniert habe, sagte Anja Marx, die Sprecherin der Organisatoren von Berlins Silvesterfeier. Braucht vielleicht ganz Deutschland einem Zelt? Dazu kamen 500 privat Sicherheitskräfte um die 1600 Polizisten zu verstärken.
Was war der Bilanz des Friedens von Silvester in 2017 Europaweit? Meldungen zu den Silvester-Feierlichkeiten von 2017, kann man in meinem Blog "Bilanz von Silvester 2017 Europaweit“ lesen.
 

Es geht sehr bald weiter. Bleibe unbedingt dabei.

Follow by Email