Montag, 9. Juli 2018

Sommerzeit ja oder nein? EU-Kommission befragt Bürger online.




Wir haben bereits viele Argumente die für oder gegen die Abschaffung der Sommerzeit spricht. Was interessant ist, das Sommerzeit übersetzt in Englisch heißt es "Daylight Saving Time“(bekannt als DST. Nun Daylight Saving Time bedeutet wörtlich Tageslicht Zeit sparen. Dies deutet darauf hin, Energie zu sparen, nicht wahr?
Die Praxis ist, die Uhren in den Sommermonaten eine Stunde vor der Standardzeit und im Herbst wieder zurückzustellen, um das natürliche Tageslicht besser zu nutzen. Damals war es gut.




Diese Praxis wird seit mehr als 100 Jahren angewendet. Aber überwiegen die Pros wirklich die Contras?

Was denkt Ihr? Brauchen wir Sommerzeit?

Stört es Sie, dass, wenn Sie schlafen wollen, es beginnt erst nach 23:00 Uhr dunkel zu werden? Die Fenster müssen geöffnet bleiben, weil es einfach zu warm ist im Schlafzimmer. Leiden Ihre Kinder darunter?


Damals mehr Tageslicht war eine gute Sache, da weniger künstliches Licht verwendet wurde, um Energie zu sparen. Heute, die moderne Gesellschaft mit ihren Computern, Fernsehbildschirmen und Klimaanlagen verbraucht mehr Energie, egal ob die Sonne da ist oder nicht. Heute ist die Menge an Energie, die von der Sommerzeit gespart wird, vernachlässigbar. Als Indiana (USA) beschloss in 2006 die Sommerzeit einzuführen, wurde in einer Studie festgestellt, dass die Maßnahmen den Energieverbrauch im Bundesstat tatsächlich erhöhte.

Eines der Ziele von Sommerzeit ist es, sicherzustellen, dass die aktiven Stunden der Menschen mit den Tageslichtstunden übereinstimmen, so dass weniger künstliches Licht benötigt wird. Dies ist in der Nähe des Äquators weniger sinnvoll, wo sich die Menge des Tageslichts nicht stark ändert oder in der Nähe der Pole, wo der Unterschied zwischen Winter- und Sommerstunden sehr groß ist.

In den Breitengraden zwischen diesen Extremen kann jedoch die Anpassung der Tagesroutinen an die Verschiebung des Tages im Sommer tatsächlich helfen, Energie zu sparen. Eine deutsche Analyse von 44 Studien zu Energieverbrauch und Sommerzeit fand eine positive Beziehung zwischen Breitengrad und Energieeinsparungen

Die Änderung der Zeit, auch wenn sie nur 1 Stunde dauert, unterbricht unsere Körperuhren oder den zirkadianen Rhythmus. Für die meisten Menschen ist die daraus resultierende Müdigkeit einfach eine Unannehmlichkeit. Für einige jedoch kann die Zeit Änderung ernstere Konsequenzen haben.
Studien verbinden den Mangel an Schlaf zu Beginn der Sommerzeit mit Autounfällen, Arbeitsunfällen, Selbstmord und Fehlgeburten.
Die Dunkelheit am frühen Abend nach dem Ende der Sommerzeit ist mit Depressionen verbunden.
Das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, ist auch erhöht, wenn Sommerzeit beginnt. Die zusätzliche Stunde Schlaf, die wir am Ende der Sommerzeit bekommen, ist jedoch mit weniger Herzinfarkten in Verbindung gebracht worden.

Sicherheit ist ein gutes Argument, um die leichteren Sommerabende zu halten. Studien haben gezeigt, dass DST zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beiträgt, indem die Anzahl der tödlichen Fußgänger in den Morgen- und Abendstunden um 13% reduziert wird.  Eine andere Studie fand einen Rückgang der Raubüberfälle um 7% nach der Umstellung auf Sommerzeit.

Nun seid Ihr gefragt. Was denkt Ihr? Die EU-Kommission hat am 05 Juli 2018, eine Online-Befragung von Bürgern, Unternehmen und Verbänden gestartet, um sich ein Bild zur Unterstützung oder Ablehnung zur Abschaffung der Sommerzeit zu verschaffen. Teilnehmer können dabei bis zum 16. August ihre Meinung auch auf Deutsch kundtun.

Obwohl die EU-Kommission hat technische Probleme, hier geht es zu Umfrage.

Follow by Email